User Image User
User Image User

Amy Rosenthal schrieb rührende Kontaktanzeige - nun ist sie gestorben

Amy Krouse Rosenthal arbeitete als Autorin, Filmemacherin und Sprecherin

Mit einer Kontaktanzeige für ihren Mann rührte Autorin Amy Krouse Rosenthal Millionen Menschen weltweit. Nun ist die 51-Jährige ihrem Krebsleiden erlegen.

Sie wusste, dass sie nicht mehr lange leben würde: Anfang März verabschiedete sich Autorin Amy Krouse Rosenthal mit einem offenen Brief in der "New York Times" von ihrem Mann und rührte damit Millionen Menschen weltweit. Nun ist die 51-Jährige ihrem Krebsleiden erlegen. Rosenthal litt seit dem Jahr 2015 an Eierstockkrebs und starb vergangenen Montag in Chicago. Das bestätigte ihre Agentin Amy Rennert gegenüber der Nachrichtenagentur "AP".

"Ich wünsche mir, mehr Zeit mit Jason verbringen zu können", schrieb Rosenthal in der Kolumne, die am 3. März online veröffentlicht wurde und zwei Tage später in der Print-Ausgabe der "" erschien. "Ich möchte mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen. Aber das wird nicht mehr passieren. Mir bleiben wahrscheinlich nur noch einige wenige Tage auf diesem Planeten."

Rosenthal hinterlässt Mann und drei Kinder

Ihre offenen Worte bescherten Rosenthal, die als Autorin und Filmemacherin gearbeitet hatte, weltweite Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt, weil sie ihr Schreiben mit einer Art für ihren Mann verknüpft hatte. Ihren Gatten beschrieb sie als groß, schlank und sportlich. Außerdem sei er ein begnadeter Koch.

"Man kann sich sehr leicht in ihn verlieben. Ich tat es im Laufe eines einzigen Tages", schrieb Rosenthal. Ihren Mann Jason habe sie im Alter von 24 Jahren kennengelernt und zunächst nicht viel von ihm gehalten. Doch als er an die Tür ihres Hauses klopfte und sie zum Essen ausführte, habe sie Gefallen an ihm gefunden. "Ich dachte mir: 'Oh, diese Person hat etwas besonders Liebenswertes'." Nach dem gemeinsamen Essen habe sie gewusst, dass sie ihn heiraten werde.

Ihren Text schließt Rosenthal mit einem Wunsch. Nämlich: "Ich wünsche mir, dass die richtige Person das hier liest, sie Jason findet und eine andere Love-Story beginnt.

Hier können Sie den Abschiedsbrief der Autorin nachlesen.


ikr

Wissenscommunity