User Image User
User Image User

Rapper Kollegah rastet auf Bühne aus - und schlägt Fan nieder

Kollegah

Hässliche Szene während eines Kollegah-Konzerts in Leipzig: Als ein Fan dem Rapper zu nahe kommt, tickt der total aus - und schlägt dem Mann so heftig ins Gesicht, dass er zu Boden geht.

Es ist eine unfassbare Szene, die sich da während Kollegahs Konzert in abgespielt hat: Der Rapper hat zwei Fans auf die Bühne geholt, um sie zu einem Rap Battle gegeneinander antreten zu lassen. Doch als einer der beiden auf ihn zugeht und ihm die Sonnenbrille vom Kopf nehmen will, tickt der Musiker komplett aus. Erst stößt er den Fan von sich weg, dann tritt er ihm in den Bauch. Schließlich holt er aus und boxt ihm mitten ins Gesicht. Der Mann fällt zu Boden und wird von Sicherheitsleuten von der Bühne gezerrt.

Offenbar macht der Rapper danach einfach weiter, als sei nichts passiert. Auf Facebook bedankt er sich nach dem Konzert bei den Fans. Die Szene wurde jedoch im Video festgehalten und online gestellt.

Auch viele Fans kritisieren den Rapper nun. Der Mann auf der Bühne soll zwar betrunken gewesen sein, doch Aggression geht augenscheinlich nicht von ihm aus. "Der wollte für das Rap Battle die Cap und danach noch die Sonnenbrille", schreibt einer. "Als ihn dann wegschuckte wollte der Typ ihm die Hand reichen und sich entschuldigen ... Und er knockt ihn übelst aus ... Richtig beschissene Aktion. Ich feier ihn als Künstler ... aber menschlich war das die komplette Enttäuschung." Er überlege nun, seine Konzerttickets für Stuttgart abzugeben. Von "Armutszeugnis" und "Machtgepose" sprechen andere. "War ne scheiß Aktion und menschlich unter aller Sau!!!!"


Viele Fans verteidigen den Ausraster

Von dem Rapper selbst gab es bisher keine Reaktion. Es gibt aber auch einige Fans, die ihn verteidigen. Das sei eine Frage des Respekts, meint einer, wer auf die Bühne geholt werde müsse sich dann dort eben auch benehmen. Ein anderer schreibt: "Ich war dabei und die Situation war schon sehr hitzig. Der Typ war besoffen und hat sich übelst daneben benommen. Hat selbst Leute im Publikum dumm angemacht." Ein weiterer Fan postet ein eigenes Video mit dem Kommentar: "Natürlich kann man sagen, dass Kolle überreagiert hat, aber ich hätte wahrscheinlich gehandelt wie er. Ich würde nicht mal Konzerte geben bei manchen Leuten und deren Verhalten heutzutage. So dreist wie der Typ war kann er froh sein das er mit nur einer Klatsche davon gekommen ist."


car

Weitere Themen

Wissenscommunity

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo