User Image User
User Image User

Phil Collins sagt nach Sturz Konzerte ab

Phil  Collins

Er war bereits gesundheitlich angeschlagen, nun muss Phil Collins seine Tour unterbrechen: Er ist nachts in einem Hotelzimmer in London gestürzt.

Der britische Musiker   ist bei einem nächtlichen Toilettenbesuch in seinem Hotelzimmer in London gestürzt und hat sich eine schwere Wunde im Gesicht zugezogen.

Der frühere Genesis-Sänger sei über einen Stuhl gefallen und habe sich in der Nähe eines Auges verletzt, berichtete die Nachrichtenagentur PA am Donnerstag. Zuvor hatte Collins ein Konzert seine Comeback-Tour in der Royal Albert Hall gespielt. Der Musiker sei ins Krankenhaus gebracht worden, wo die Wunde genäht wurde. Dort solle er 24 Stunden zur Beobachtung bleiben.

Das Konzert in Köln findet statt

Collins' Londoner Konzerte am Donnerstag und Freitag wurden auf November verschoben. "Phil entschuldigt und bedankt sich bei den Fans", erklärte sein Management. Ein geplanter Auftritt in am Sonntag sei aber nicht in Gefahr.

Der 66-Jährige war bereits gesundheitlich angeschlagen, ließ sich im vergangenen November am Rücken operieren. Die ersten Konzerte seiner Tour verbrachte er im Sitzen auf der Bühne.


dpa/sst

Wissenscommunity

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo