User Image User
User Image User

Darum wurde der Sohn von Sean Penn Crystal-Meth-süchtig

Sean Penn mit seinen Kindern Dylan und Hopper

Von:

Hopper Penn war 14 Jahre alt, als sich seine Eltern Sean Penn und Robin Wright trennten. In einem Interview schildert der 26-Jährige, wie sehr ihn die Scheidung aus der Bahn warf, und warum er nach einem Unfall Crystal Meth süchtig wurde.

Als Oscar-Preisträger Sean Penn und Serienstar Robin Wright im August 2010 offiziell geschieden wurden, lag ein jahrelanger Beziehungskampf hinter ihnen. Mehrfach trennte sich das seit 1996 verheiratete Paar und fand dann doch wieder zusammen. Im April 2008 wurde ein bereits eingeleitetes Scheidungsverfahren gestoppt, ein Jahr später reichte Sean Penn dann erneut die Scheidung ein. 2014 bezeichnete Schauspielerin Robin Wright ihre Trennung von Penn in einem Interview mit dem "Telegraph" als "verheerend".

Wie sehr ihre Kinder, Tochter Dylan und Sohn Hopper, unter dem ständigen Hin und Her ihrer Eltern gelitten haben, offenbarte der 26-jährige Hopper nun in einem  Interview mit dem "Evening Standard". "Ich dachte nur, wollt ihr mich und meine Schwester eigentlich verarschen? Entscheidet euch endlich: Trennung oder Zusammenbleiben. Ich war ziemlich sauer", sagte Hopper Penn.

Mit 16 Jahren zog Hopper Penn nach Los Angeles

Robin Wright

Im Alter von 16 Jahren zog der Junge gemeinsam mit seiner Mutter nach Los Angeles. wollte wieder an ihrer Karriere arbeiten, nachdem sie fast 20 Jahre der Familie zuliebe nur kleinere Rollen angenommen und mit ihren Kindern zurückgezogen in der Nähe von San Francisco gelebt hatte. Seit 2013 spielt Wright in der Netflix-Serie "House of Cards" die Rolle der Claire Underwood.

Einen Monat nach dem Umzug nach Los Angeles stürzte Hopper beim Skateboardfahren und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. "Ich hatte eine Schädelfraktur und mein Hirn schwoll an. Die Ärzte sagten mir, wenn sie nicht innerhalb von zwei Stunden operieren, würde ich sterben oder ins Koma fallen." Zehn Jahre später erinnert nur noch eine Narbe auf Hoppers Nase an den fatalen Unfall.

Hopper Penn war süchtig nach der Droge Crystal Meth

Das Skateboadfahren hängte der Teenager damals notgedrungen an den Nagel. Stattdessen hing er mit den falschen Freunden ab, wie er heute sagt. Hopper Penn probierte diverse Drogen, auch Crystal Meth. "Gott sei Dank bin ich davon losgekommen. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens. Es macht keinen Spaß mehr, wenn man an einen Punkt gelangt, an den man es einfach nur noch braucht." Gerettet habe ihn am Ende sein Vater, Schauspieler Sean Penn, der nach einem Zusammenbruch Hoppers sagte: "Willst du in die Rehab oder an einer Bushaltestelle enden?" Der Junge entschied sich für den Entzug.

Kurz darauf spielte Hopper Penn in einem Film seines Vaters mit, "The Last Face", den der Oscarpreisträger 2014 mit seiner damaligen Freundin Charlize Theron drehte. Der Streifen feierte im vergangenen Jahr beim Filmfestival in Cannes Premiere. Ab Mai ist der junge Penn an der Seite von Brad Pitt und Tilda Swinton in dem Drama "War Machine" zu sehen. Mindestens vier Filme wolle er machen, sagt Hopper, dann könne er sich Schauspieler nennen. Dieses Ziel hat er fast erreicht: Für drei Filme stand der 26-Jährige bereits vor der Kamera.

Wissenscommunity