User Image User
User Image User

Mischa Barton wehrt sich gegen Veröffentlichung von Sexvideos

Mischa Barton

Schauspielerin Mischa Barton wurde ohne ihr Wissen beim Sex gefilmt. Die Aufnahmen wurden verschiedenen Pornoseiten zum Kauf angeboten. Gegen eine mögliche Veröffentlichung geht die 31-Jährige nun gerichtlich vor.

US-Schauspielerin Mischa Barton geht mit einem Gerichtsbescheid und einer Anzeige bei der Polizei gegen die mögliche Veröffentlichung von Sexvideos vor. In Los Angeles trat sie mit ihrer Anwältin Lisa Bloom vor die Presse. Ohne ihr Wissen und ihre Zustimmung habe ein Bekannter, dem sie vertraut habe, mit versteckter Kamera intime Videos und Fotos aufgenommen. "Mein schlimmster Alptraum ist wahr geworden", sagte Barton. Sie wolle mit aller Macht dagegen ankämpfen, auch im Namen anderer Opfer, denen dieses widerfahre.

Das Sex-Material sei Pornoseiten für eine hohe Geldsumme zum Kauf angeboten worden, sagte Bloom. Die Anwältin erwirkte einen Gerichtsentscheid, der den Kauf und die des Materials unter Strafe stellt. "Es gibt einen Namen für dieses widerwärtige Verhalten: Rache-Porno", sagte Bloom.

Die Aufnahmen seien im vorigen Jahr während einer kurzen Beziehung mit einem Mann, der nicht namentlich genannt wurde, entstanden. Weder Barton noch ihre Anwältin hätten die Aufnahmen gesehen.

Im Januar erlitt Mischa Barton einen Zusammenbruch

Erst vor wenigen Wochen hatte Mischa Barton in ihrem Haus in West Hollywood einen Zusammenbruch erlitten. Nachbarn alarmierten damals die Polizei wegen Ruhestörung. Barton wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht. Dort habe man ihr gesagt, dass sie unter dem Einfluss der Droge GBH stand, erzählte Barton später dem Magazin "People".

Der Wirkstoff GHB, auch als Liquid Ecstasy bekannt, ist eine farblose Flüssigkeit, die leicht Getränken untergemischt werden kann. Sie wirkt einschläfernd und muskelentspannend, führt aber auch zu Übelkeit, Bewusstseinsstörungen und Gedächtnislücken. Barton war vor ihrem Kollaps mit Freunden ausgegangen, um ihren Geburtstag zu feiern.

Mischa Barton wurde durch "O.C., California" bekannt

Die in London geborene Schauspielerin wurde durch ihre Rolle als Marissa Cooper in der Jugendserie "O.C., " bekannt, die sie von 2003 bis 2006 spielte. Nach ihrem Ausstieg aus der Serie war Barton in mehreren Nebenrollen zu sehen, der Durchbruch auf der Kinoleinwand blieb ihr allerdings verwehrt.

Stattdessen sorgte die 31-Jährigen mit wilden Partys, Gewichtsproblemen und mehreren kurzen Beziehungen für Schlagzeilen. 2007 wurde Barton wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. 2009 wurde sie nach einem Nervenzusammenbruch mehrere Tage in der Psychiatrie behandelt.

jum/DPA

Wissenscommunity