User Image User
User Image User

Hochzeit à la Sissi

Ein Traum wird wahr: Ganz in weiß tritt Verona Pooth mit Mann Franjo im Juli vor den Traualtar. Und da Verona eine ganz Schlaue ist, hat sie sich auch ein besonderes Hochzeitsdatum ausgedacht.

Sie wollen sich noch einmal das Jawort geben und dieses Mal soll es werden wie im Märchen: Die 36-Jährige Verona Pooth und ihr ein Jahr jüngerer Gatte Franjo treten am 20. Juli vor den Traualtar. "Ja, wir trauen uns - endlich auch kirchlich und vor Gott", sagte Verona Pooth, ehemals Feldbusch, der "Bild"-Zeitung. In ihrer Traumstadt Wien soll das Ereignis von statten gegen und "wenn alles nach Plan läuft, wäre der Stephansdom die perfekte Kulisse" - so Frau Pooth. Im Mai 2004 hatten sie und Franjo standesamtlich in San Diego geheiratet. "Jetzt wird die kirchliche Trauung á la Sissi-Hochzeit nachgeholt", sagte der Werbe-Star. Ganz in Weiß will sie vor den Altar treten.

Für das Hochzeitsdatum hat sich die Ex-Frau von Dieter Bohlen etwas ganz Besonderes ausgedacht: "Das ist ein kleiner Trick von mir. Der 20. Juli ist Franjos Geburtstag. So kann ich mir absolut sicher sein, dass er nie unseren Hochzeitstag vergisst". Die Planungen für das große Fest laufen bereits auf Hochtouren. "Es wird ganz klassisch eine Wiener Kutsche geben mit sechs weißen Pferden, einem Fiaker für den Hochzeitskorso." Auf der Gästeliste stehen rund 300 Namen und ihr kleiner Sohn San Diego soll Blumen streuen.

DPA/DPA

Wissenscommunity

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.