User Image User
User Image User

Moderatorin Hayali und Flüchtlinge beleidigt: Rentner muss Geldstrafe zahlen

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali

Auf Facebook ließ er seinem Hass freien Lauf - und muss dafür nun zahlen. Das Amtsgericht Traunstein hat einen Rentner wegen Volksverhetzung und Beleidigung zu einer Geldstrafe verurteilt. Eines seiner Opfer war auch ZDF-Frau Dunja Hayali.

Er polterte gegen Flüchtlinge und griff auch ZDF-Moderatorin Dunja Hayali verbal an: Das Amtsgericht Traunstein hat einen Mann aus Oberbayern wegen Volksverhetzung sowie wegen Beleidigung schuldig gesprochen und ihn zur Zahlung von 2200 Euro verurteilt, wie ein Sprecher des Gerichts am Donnerstag mitteilte. Nachdem der Mann die Journalistin über Facebook wüst beschimpft hatte, stellte Hayali Strafantrag. Zuerst hatte der "Bayerische Rundfunk" (BR) über den Fall berichtet.

Dunja Hayali nicht als Zeugin geladen

Die Staatsanwaltschaft hatte dem 65-Jährigen vorgeworfen, auf Facebook öffentlich gegen Flüchtlinge gehetzt zu haben. In einigen Äußerungen sah die Staatsanwaltschaft einen Angriff auf die Menschenwürde in Deutschland lebender Asylbewerber.

Außerdem sei durch Äußerungen des Mannes massiv beleidigt worden. Die Moderatorin war nicht als Zeugin geladen.


mod/DPA

Wissenscommunity