Kommentar zur Ukraine-Krise

Die Vorwürfe gegen Putin klingen stark nach Kriegs-Propaganda

"Es drängt sich der Eindruck auf, dass diese Strategie der Osterweiterung der EU auch das Ziel verfolgte, Russland einer seiner letzten verbliebenen wirtschaftlichen Einflusszonen zu berauben", schreibt Julian Nida-Rümelin in seinem Gastbeitrag.
Mikhail Klimentyev/AFP
Ihr Gerät wird für das
mobile Angebot leider
nicht unterstützt.

Zur klassischen Webseite

Diese Seite ist zurzeit nicht verfügbar.

Bitte prüfen Sie Ihre
Internetverbindung.

Seite neu laden