User Image User
User Image User

Starten unterm Meeresspiegel: Europas Tulpen-Airport wird 100 Jahre alt

Flughafen Schiphol
14 Bilder

Von:

Er liegt vier Meter unter dem Meeresspiegel: Amsterdams Flughafen Schiphol. Seit 100 Jahren ist AMS in Betrieb. Auf dem Weg zum Start kurven die Jets um einen jüdischen Friedhof herum. Weitere Kuriositäten und Superlative zeigen wir in unserer Retro-Fotostrecke.

Es war mitten im , als die erste Maschine auf einem Feld im Haarlemmeerpolder beim alten Fort Schiphol aufsetzte. Mit der Landung einer zweisitzigen Farman der Luftfahrtdivision der niederländischen Armee am 19. September 1916 begann die Geschichte eines der wichtigsten Luftverkehrsdrehscheiben Europas.

Der zehn Kilometer südwestlich der Amsterdamer Innenstadt gelegene Flughafen befindet sich heute noch an derselben Stelle wie damals, nur dass die Fläche enorm erweitert und das Areal zu einer eigenen Stadt und zum Arbeitsplatz für 65.000 Menschen wurde.

Heute gehört Schiphol zu den wichtigsten Flughäfen Europas. Durch die gute Zuganbindung an das Ruhrgebiet und die im Gegensatz zu Deutschland inzwischen in den Niederlanden wieder abgeschaffte Luftverkehrssteuer ist der Airport auch bei Reisenden aus Nordrhein-Westfalen geografisch und preislich attraktiv.

Platzhirsch seit der Gründung ist die KLM, die heute älteste noch existierende große Fluggesellschaft, mit ihren hellblauen Maschinen. 2004 hat sich KLM durch einen Aktientausch mit Air France zusammengeschlossen. Das Hauptgebäude mit seinen drei Hallen und acht Piers bildet das Zentrum des Flughafens, um denen sich wie Tangenten die fünf Pisten gruppieren, um die Wege zwischen Terminal und Startbahn möglichst kurz zu halten.

Doch der Weg zur sechsten Piste, zur 2003 eröffneten "Polderbaan", ist extrem lang. Wer in einem Jet sitzt, der von dieser Startbahn abheben soll, hat den Eindruck, auf dem Landweg seinem Flugziel entgegenzurollen.

Die Maschinen, die die von Piloten als 18R/36L bezeichnete Bahn im äußersten Nordwesten des Airport-Areals starten, müssen vor dem Start ein Friedhofsgelände passieren. Dort befindet sich auch der alte Friedhof der liberalen jüdischen Gemeinde von . Was keiner der Passagiere der im Minutentakt vorbeirollenden Flugzeuge weiß: Auf dem Friedhof Gan Hasjalom gibt es unter anderem einen Grabstein für Rosa Holländer, geborene Stern. Sie ist die Großmutter von Anne Frank.


Wissenscommunity