User Image User
User Image User

Im Panoramablick über die Schweiz schweben

In der Dämmerung im Ballonflug über dem Kanton St. Gallen: Das Zeitraffer-Video "Helvetia by Night 360°" zeigt die Schweiz im Zwielicht von oben.

Dem Sternenhimmel ganz nah und von Berggipfeln in beleuchtete Täler blicken: Der neue Zeitrafferfilm "Helvetia by Night 360°" zeigt die Schweiz nicht nur von oben. Dank der Rundumaufnahmen kann sich jeder durch das Land navigieren. So interaktiv haben Sie die Schweiz noch nie gesehen.

Das letzte Licht des Tages verschwindet hinter den Silhouetten der Berge, die wie ein Scherenschnitt wirken. Darüber verdunkelt sich der Himmel und wird übersät von Sternen. Während unten im Tal an den Ufern eines Sees die Lichter angehen, werden die Autostraßen zu Bächen aus flüssigem Gold - durch die Scheinwerfer der im Zeitraffereffekt durch die Landschaft dahinrasenden Fahrzeuge.

Diese Momentaufnahme ist nur eine von vielen, die der Fotograf Christian Mülhauser von acht verschiedenen Standpunkten für seinen neusten Film "Helvetia by Night 360°" aufgenommen hat. Unter anderem stellte er sein Stativ auf dem Brienzer Rothorn im Berner Oberland, neben der Refugio al Legn im Tessin und oberhalb von Zermatt, auf. Außerdem wählte als beweglichen Aufnahmeort die Gondel eines Ballons.

Doch das Besondere an seinen Dämmerungs- und Nachtbildern sind die 360°-Rundumschüsse, die er mit der Zeitraffertechnik kombiniert hat. So ermöglicht er eine neue Betrachtungsweise der Landschaften im Reiseland Schweiz: Wer mit der gedrückten Maustaste auf eines der Motive klickt, kann nicht nur den Blickwinkeln ändern, sondern auch die Himmelsrichtungen wählen oder den Blick nach unten in Abgründe und nach oben in den Sternhimmel schweifen lassen.

Noch realistischer wirkt der Perspektivenwechsel, wenn man "Helvetia by Night 360° auf dem Tablet, durch ein VR Headset oder mit einem Google Cardboard ansieht ansieht. 

Für den Fotografen aus Kilchberg in der Nähe in Zürich ist es sein erster 360°-Zeitrafferfilm. "Dafür kamen vier Spiegelreflex-Kameras zum Einsatz und es wurden über 55.000 Fotos geschossen", schreibt er in der Erläuterungen zu seinem dreiminütigen Clip.

Auf Vimeo hat Mülhauser weitere Time-Lapse-Beiträge über Schweizer Regionen, den Oman und zum Thema Nordlicht veröffentlicht, darunter auch "Moonriders", einen Film von Mountainbikern im Schnee in einer eiskalten Winternacht.


tib

Wissenscommunity