User Image User
User Image User

Baseballschläger und Eisenstangen: 30 Vermummte stürmen Fußballspiel in Jülich

Bei einem Fußballspiel in Jülich kam es zu einem Eklat

Eklat in der Bezirksliga in NRW: 30 Männer sind während eines Fußballspiels auf Spieler und Zuschauer losgegangen. Neun Menschen wurden verletzt. Die Polizei rätselt über die Hintergründe.

Tumultartige Szenen während eines im nordrhein-westfälischen Jülich: Mit Baseballschlägern und Eisenstangen sind etwa 30 Männer auf Spieler und Zuschauer losgegangen. Der Vorfall ereignete sich während einer Partie zwischen SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten und den Sportfreunden Düren, wie die Polizei mitteilte. 

Der gastgebende Verein geht von einem privaten Streit als Hintergrund der Attacke aus. "Es hat im Vorfeld wohl eine private Fehde unter einigen Beteiligten gegeben", sagte der Vereinsvorsitzende des SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten, Karl-Heinz Albersmeier, im Sender WDR2. Das Ganze sei dann auf dem Fußballplatz ausgetragen worden.

Als die Beamten eintrafen, waren die Angreifer bereits geflüchtet. Neun Personen wurden verletzt, drei mussten stationär im Krankenhaus verbleiben. Unter den Verletzten waren überwiegend Personen libanesischer Herkunft. Die Ermittlungen zu Tätern und Hintergrund dauern an.


kis mit DPA

Wissenscommunity