Adrienne Koleszár

"Auf Wiedersehen, Uniform!" – beurlaubte Polizistin verdient jetzt Geld mit Instagram-Fotos

Polizistin als Social-Media-Star

Oh là, là Frau Kommissar!

Adrienne Koleszar ist jung, blond und sieht toll aus. Kein Wunder, dass sie bei Instagram mit über 178.000 Followern schwer erfolgreich ist. Doch Koleszar ist mehr als ein Social-Media-Star. Sie arbeitet hauptberuflich nämlich als Polizistin in Dresden. Einige User schreiben schelmisch: Sie darf mich gerne verhaften. Die durchtrainierte 31-jährige nahm 2015 sogar an der Bodybuilding-Weltmeisterschaft in Budapest teil. Ihre harte Trainingsarbeit samt beeindruckendem Sixpack präsentiert sie stolz im Netz. mehr…
6. September 2018
Adrienne Koleszár hat ihr Leben als Polizistin gegen das Leben einer Influencerin getauscht – zumindest vorübergehend. Bis Ende 2018 will die Polizistin aus Sachsen jetzt mit teilweise sehr freizügigen Instagram-Fotos Geld verdienen und reisen.
Nicht selten wurde Adrienne Koleszár als "heißeste Polizistin" Deutschlands betitelt. Doch mit dem Dienst an der Waffe ist jetzt erstmal Schluss. Die Polizistin aus Sachsen hat sich nämlich für sechs Monate beurlauben lassen und will erstmal als Social-Media-Star durchstarten. Mittlerweile hat die Blondine, die sich auf Instagram, Facebook und Youtube präsentiert, alleine bei Instagram knapp 550.000 Follower. Die junge Polizistin, die eine Leidenschaft für Bodybuilding hat und ihren Körper gerne freizügig im Internet präsentiert, hat ihren Fans in einem Youtube-Video erklärt, dass sie bis zum 1. Januar 2019 ihre Uniform an den Nagel hängt – auf eigenen Wunsch. Zu verlockend erschien vermutlich das glamouröse Leben als "echtes" Instagram-Sternchen.
Seit dem 1. Juli 2018 ist die durchtrainierte Anfang 30-Jährige nun auf Reisen und postet fleißig Fotos und Videos von sich selbst (hauptsächlich) und ihrem Essen. Wie man das als Social-Media-Star eben so macht. Scrollt man durch den Instagram-Kanal von Adrienne Koleszár, sieht man die blonde Frau in verschiedenen Outfits an den unterschiedlichsten Orten der Welt. Mal in Leggins und Sport-BH im Fitnessstudio, mal im Bikini an den Stränden Mexikos, mal nackt und nur von einer Avocado bedeckt in Dresden.
Über 1000 solcher Fotos hat sie mittlerweile auf Instagram veröffentlicht. Hinzu kommen zahlreiche Instagram-Storys und Facebook-Posts. Auf ihrem Youtube-Kanal, den über 25.000 Menschen abonniert haben, macht sie keinen Hehl daraus, dass sie ihr Social-Media-Hobby nun, zumindest zeitweise, zum Hauptberuf gemacht hat. "Es ist kein Geheimnis, dass man mit Social Media Geld verdienen kann", antwortet Koleszár auf eine Userfrage auf Youtube.

2019 will Adrienne Koleszár wieder als Polizistin arbeiten

Die Posts, mit denen die beurlaubte Polizistin Geld verdient, sind klar als Werbung gekennzeichnet. Mit Fotos aus ihrer eigenen Küche wirbt sie beispielsweise für Cannabis-Öl, Schokoriegel oder die Fitness-Ernährung "Booty Builder". Bis Ende Dezember dürfen sich ihre Follower noch auf viele Fotos und Videos freuen. Bis dahin wird es aus dem Polizeialltag erstmal "keine Storys mehr über Haferbrei" geben, wie sie etwas selbstironisch auf Youtube erklärt. Ab Anfang 2019 will die gelernte Polizistin dann wieder in ihre Uniform schlüpfen und ihrem eigentlich Beruf nachgehen.
Anzeige
Anzeige
Bereits vor zwei Jahren haben wir Adrienne Koleszár in einem stern-Video vorgestellt. 2016 hatte sie "erst" 178.000 Follower auf Instagram. Das Video können Sie hier sehen:

Polizistin als Social-Media-Star

Oh là, là Frau Kommissar!

hh