Nominierungsliste 2018

Alles andere als lit: Die Jugendwörter des Jahres kennt sogar mein Opa

Die Jugendwörter des Jahres kennt sogar mein Opa – und das ist kein gutes Zeichen (Symbolfoto) (Leider.)
Foto: CactuSoup / Getty Images
31. August 2018
Die Lauchs vom Verlag hätten in diesem Jahr vielleicht lieber lindnern sollen, denn die Nominierungsliste zum Jugendwort des Jahres 2018 ist total wack. 
An die Lauchs vom Langenscheidt-Verlag: Ich will hier jetzt nicht ranten, aber eure Nominierungsliste ist wirklich wack AF.
Ich bin sicher, dass ihr alle Ehrenmänner seid, immerhin kriegt ihr von der vielen Recherche wahrscheinlich regelmäßig Screenitus, obwohl ihr eigentlich lieber breiern gehen würdet. Oder euch mit eurer Besti auf dem Sofa einwrapen würdet – ist die eigentlich glucosehaltig genug, um girlfriend-material zu sein?
Die Gymkies unter euch wären wahrscheinlich lieber zum Sport gegangen, um da mit den ganzen anderen Applern und Igers mit feuchtem Axelfasching mega ironisch zu chinnen. Ich persönlich zuckerberge ja gerne eure Accounts, um mich zu motivieren, bin aber einfach zu sehr Snackosaurus und lindner was das angeht hart.

JUGENDwort des Jahres? Pleeeeaaaase!

Aber zurück zum Thema: Mein Kocum und ich haben uns eure Liste reingezogen und müssen sagen: Lan, die ist voll verbuggt. Lmgtfy, aber Lauch is nu wirklich der älteste Slang-Begriff aller Zeiten. Und das Essen ging auch schon vor zehn Jahren auf dein Nacken! Borderitis mag in den letzten Jahren dazu gekommen sein, aber WACK? I mean … sheeeeeesh!
Normalerweise feiere ich diese Wahl hart, aber dieses Jahr ist das alles andere als eine Lituation. Wenn die Begriffe nächstes Jahr besser sein sollten, bekommt ihr auch wieder ein enthusiastisches GIB IHM! von mir zu hören. Aber bis dahin möchte ich euch mit diesem Artikel offiziel exten.
Muss aber keiner weinen, ich küss euch trotzdem aufs Auge!
Anzeige
Anzeige
Hadde Ciao ihr Süßis!
jgs