Chemnitz

Tausende demonstrieren für "Herz statt Hetze" – rechte Kundgebungen laufen parallel

Chemnitz

Tausende demonstrieren für "Herz statt Hetze" – rechte Kundgebungen laufen parallel

Die Botschaft ist eindeutig: Tausende Menschen zeigen unter dem Motto „Herz statt Hetze“ am Samstag Haltung in Chemnitz. Sie demonstrieren gegen Ausländerfeindlichkeit und für ein friedliches Miteinander. Die Demo ist eine Reaktion auf rechtspopulistische Kundgebungen in der Stadt. Die Teilnehmer möchten klarstellen: „Wir sind mehr.“ Rund 70 Vereine, Organisationen und Parteien hatten zu der Demo aufgerufen.    Neben einigen prominenten Bundespolitikern ist auch Chemnitz’ Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) dabei:  "Von Sachsen und Chemnitz muss heute die klare Botschaft ausgehen: Wir werden mit allen Mitteln des Rechtsstaates den rechten Hetzern entgegentreten." Unterdessen läuft eine Kundgebung der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Chemnitz. Im Anschluss demonstrieren Anhänger der AfD und des ausländerfeindlichen Bündnisses Pegida zusammen. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor und rechnet mit einer Gesamtteilnehmerzahl im fünfstelligen Bereich. mehr…
1. September 2018
Rund 70 Vereine, Organisatoren und Parteien haben zu der Demonstration aufgerufen, tausende Menschen sind gekommen. Die Teilnehmer stellen sich damit klar gegen Ausländerfeindlichkeit in Sachsen.