Ungewöhnlicher Fang

Vater geht mit Familie zum Magnet-Angeln und macht schaurige Entdeckung

Ungewöhnlicher Fang

Vater geht mit Familie zum Magnet-Angeln und macht schaurige Entdeckung

Dass man beim Magnetangeln auf Gegenstände stößt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch was diese britische Familie aus dem Wasser holt, ist schon außergewöhnlich. Douglas Simcock ist mit seiner Frau Sarah und den beiden Kindern beim Magnetangeln. Plötzlich stößt die Familie auf einen schwarze Sporttasche im Irwell, einem Fluss im Nordwesten Englands. Eingewickelt in eine gelbe Jacke und beschwert durch Steine, kommen mehrere Waffen zum Vorschein: Eine Schrotflinte, zwei Handfeuerwaffen und Munition. Frau Sarah ist das erste Mal beim Angeln dabei und zeigt sich schockiert: „Douglas und die Kinder angeln normalerweise Fahrräder oder Gießkannen, auf so etwas sind sie vorher noch nie gestoßen.“ Beim Magnetfischen benutzt man starke Magneten, um Objekte aus dem Wasser zu ziehen. Dabei stößt man oft auf Müll, mit ein bisschen Glück aber auch mal auf „Schätze“. Die Familie übergab den ungewöhnlichen Fund sofort der Polizei. mehr…
5. September 2018
Beim Magnet-Fischen hat man öfter mal ein Fahrrad oder anderen Schrott an der Angel. So aber nicht diese britische Familie. Sie zieht eine Sporttasche aus dem Wasser. Der Inhalt ist schockierend.