Beim Schleppvorgang

Am Frankfurter Flughafen: Boeing 777 von Air China gerät von der Piste ab

Ein Großraumflugzeug von Air China, das heute Morgen aus Peking kam, ist am Frankfurter Flughafen von der Piste abgekommen. Mit dem Bug- und Hauptfahrwerk hängt die Boeing 777-300 inklusive Schleppfahrzeug im Grünen fest.
Der Hinflug vom Beijing Capital International Airport nach Frankfurt verlief ohne Probleme. Der Air-China-Flug mit dem Kürzel CA 965 landete am Donnerstagmorgen nach einer Flugzeit von neuneinhalb Stunden gegen 6.30 Uhr in Frankfurt. Der Rückflug sollte laut Flugplan am Mittag um 13.55 Uhr erfolgen. Doch dazu kam es nicht.
Als die Boeing 777-300ER mit einem Schleppfahrzeug zu einem anderen Standort gezogen wurde, geriet die auch Triple7 genannte Maschine vom Taxiway "Uniform" in der südöstlichen Ecke des Flughafengeländes von der befestigten Piste ab. Schlepper samt Flugzeug landeten im Grasbereich neben der Piste, wie mehrere Flugportale berichten. Bei solchen Schleppvorgängen, wenn Flugzeuge vom Terminal zu Wartepositionen verlegt werden, sind normalerweise keine Passagiere an Bord.
Der Hinflug von CA965 vobn Peking nach Frakfurt
© Screenshot/flightradar24.com

CA966: Verzögerter Abflug um fünf Stunden

Ein Foto, das auf den Twitter-Accounts des Jet Airliner Crash Data Evaluation Centre (Jacdec) und von Airlive.net veröffentlicht wurde, zeigt das havarierte Flugzeug im Grünen, um das sich mehrere Service-Fahrzeuge gruppieren. Auf den Social-Media-Seiten des Flughafens wurde bisher nicht über den Zwischenfall berichtet.
Anzeige
Anzeige
Wie groß die Schäden an der Boeing sind und aus welchen Gründen das Schleppfahrzeug mit dem Großraumflugzeug vom rechten Weg abkam, war aufgrund des Feiertages in Hessen (Fronleichnam) nicht zu erfahren. Auch nicht, ob die Maschine inzwischen zurück auf festen Untergrund gezogen wurde. 
Der Rückflug nach Peking ist jedoch nicht abgesagt, sondern bisher nur verschoben worden. Statt um 13.55 Uhr soll der Flug CA966 am Abend gegen 19 Uhr abheben. In der Boeing 777 von Air China finden in der Dreiklassenkonfiguration bis zu 311 Passagiere Platz.
Ergänzung am 20. Juni um 15.55 Uhr
Inzwischen heißt es auf der Website von Air China über CA966 von Frankfurt nach Peking: "Flug annulliert".
Ergänzung am 20. Juni um 17.27 Uhr
Die Pressestelle des Flughafens hat inzwischen dem stern den Zwischenfall bestätigt. Das Flugzeug sei jetzt zur Werft geschleppt worden. Es wird eingehend untersucht. Die Gründe für das Abkommen von der Piste sind unklar. Zu keiner Zeit war der Flugverkehr beeinträchtigt.
Lesen Sie auch:
tib