User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

18 jähriges Mädchen aus dem Irak adoptieren

wir möchten ein 18 jähriges Mädchen aus dem Irak adoptieren, Sie hat keine Eltern mehr beide tot. Wie geht das ?
Frage Nummer 3000052636
Antworten (29)
Warum?
Werte Gäste, zuerst möchte ich mich für die Antwort meines Vorredners fremdschämen. Eine humanistische Ausbildung garantiert offenbar noch lange keine derart gelagerte Denkweise. Sozialämter, Bürgerbüros gibt es in jeder Stadt, die helfen (hoffentlich) weiter.
Nun ja Musca, auch die dümmste Antwort, in diesem Fall eine Frage, zählt im Ranking. Man macht sich ja im Laufe der Jahre so sein Bild. Top User ist gratis, vertreibt die Langeweile und ist bei Aldi ( noch ) nicht zu kaufen.
Für Erwachsenenadoption ist normalerweise ein Rechtsanwalt oder Notar zu kontaktieren.
Du kannst dich auch ans Jugendamt wenden, die helfen dir weiter, die wissen welche Voraussetzungen und welcher RA am besten helfen kann.
1. ist es kein Mädchen, sondern eine erwachsene Frau.
2. kann man nicht einfach jemanden adoptieren ohne dessen Zustimmung
3. gibt es internationale Regeln für solche Vorgänge
Thema verfehlt, setzen , sechs
Gast
Z.B. die hier:

https://www.efk-adoptionen.de/

Achte auf die Gemeinnützigkeit, aber schau bei den Kosten, egal bei welchem Institut 2 x hin!!!

Ist aber trotzdem nicht ganz einfach und nicht ganz billig! Aber wie viel ist ein Menschenleben wert?
Gast
Und noch eine kleine Anmerkung! Lasst das Kind von einer anerkannten Organisation auf alle möglichen und unmöglichen Krankheiten untersuchen und wenn nötig behandeln, bevor ihr es zu euch holt! Da gibt es Krankheiten, die gelten hier als ausgerottet oder kommen hier nicht vor! Viel Glück!
Hackus Du hast ja schwer einen am Hut. Welche Krankheiten soll man denn suchen und welche Rolle spielt das im Falle einer Adoption? AIDS abgelehnt?
Der Gast hat eine sehr umfassende Frage an unsere Gemeinschaft, welche fundiertes Wissen in dieser Angelegenheit gesammelt hat, gestellt.

Die Frage wurde von Experten zur Zufriedenheit aller Anwesenden beantwortet.
Hackus ich habe selten einen so menschenverachtenden Beitrag gelesen, wie deinen da oben.
Gerade wenn das Mädchen krank wäre, bräuchte es dringend liebevolle Eltern.
Ausserdem braucht man keine Organisation für eine Erwachsenenadoption. Das ist reine Abzocke. Das Geld ist für das Mädchen selbst besser angelegt.
Die Ämter und ein RA reichen vollkommen aus.
Gast
Ja so langsam glaube ich , das es euch nicht gut geht. Was ist da bitteschön menschenverachtend , wenn man auf Gefahren hinweist, die reell sind! Die Leute können sich sonst was holen und sind dann für das Kind nicht mehr verfügbar, das wäre schlimm! Und wenn ich sage, was kostet ein Menschenleben, dann ist das so gemeint, das es nicht mit Geld aufzuzeigen ist.
Hackus, Deine Gefahren gehören in die Kategorie Pegida, AfD und im Zweifel hatten wir solch krankes Denken schon mal vor 80 Jahren. Am Besten gibst Du jetzt Ruhe und meldest Dich bei der nächsten Montagsdemo an.
Gast
Ach rayer ! Wenn du fast jedes Land in Afrika und im nahen Osten bereist hättest, wüsstest du um die Gefahren, die dort lauern ! Freunde haben zwei niedliche Kinder aus Waisenhäusern in Burkina Faso adoptiert , sie können selber keine bekommen. Da bin ich sogar Pate! Eines hatte bei der Einreise eine hochansteckende Form von Gelbfieber. Das wurde aber erst später festgestellt. Meine Freunde haben ein kleines Vermögen ausgegeben, um sich den Herzenslust zu erfüllen und sind fast daran bankrott gegangen. Wir haben hinterher alle zusammengelegt, um zu helfen. Erzähl du mir nichts von Pegida oder anderen Verrückten, du weißt nicht wovon du redest und vor allem nicht, mit wem du redest. Das was ich schon alles vergessen habe, kannst du nicht mehr erlernen!
Hackus,
das ist ja schön, dass du fast alle Länder in Afrika und dem nahen Osten (z. B. ehemalige DDR) bereist hast.

Das hilft natürlich bei der Beantwortung der Frage wie man eine junge Frau aus dem Irak adoptieren kann.
Alle Flüchtlinge werden bei der Erfassung untersucht. Es gehört aber zum ständigen Gelaber von Pegida und AfD, dass die Flüchtlinge Krankheiten verbreiten.
Der Gast will ein erwachsenes Mädchen adoptieren. Es ist anzunehmen, dass sie bereits hier ist. Wenn nicht, bekommt sie ein Visum. Er wollte nur wissen,wohin er sich mit seinem Wunsch wenden kann. Die Frage ist beantwortet.
Das muss man nicht auf die Adoption von Kleinkindern aus Westafrika verweisen, deren Herkunft oft von dubiosen Agenturen mittels unlauterer Machenschaften ist. Der eine Fall hat mit dem anderen nichts zu tun.
Liebe elfy, ein Rechtsanwalt reicht nicht aus. Es muss ein Notar sein.
Lieber bh. Ja für den Vollzug auf jeden Fall. Man kann auch gleich zum Notar gehen, ohne Rechtsberatung.
Gast
Wenn das Kind denn wirklich schon hier ist!
Ja, Hackus,
dann ist es für eine Untersuchung vor dem Abflug wohl ein wenig zu spät.
Die Frage hier war übrigens nicht ob man ein Mädchen adoptieren sollte sondern wie. Einigen hier ist das anscheinend nicht ganz klar geworden. Ausgrenzung ist für mich jedenfalls die vorstufe von Terrorismus.
Ja Hackus, da gebe ich Dir recht, Du hast das Meiste schon vergessen. Vor allem hast Du Vergessen, ob in Deiner Story ein Wahrheitsgehalt ist. Du hast keinen Schimmer wie solche Geschichten ablaufen. Wenn Deine Gelbfieber Story wahr wäre, wüsstest Du zum Beispiel, ohne Versicherung, sprich Krankenversicherung, bringst Du niemanden nach Deutschland. Folglich können Deine Bekannten nicht am Rand des Ruins sein. Es ist nicht einfach einen Visapflichtigen Ausländer, ob adoptiert, zur Adoption, zur Heirat oder nur zu Besuch nach Deutschland zu bringen. Wenn die Kinder aus Deiner Story also nicht versichert waren, ist das allein Deinem Bekannten sein Problem und damit darf es auch ruhig was kosten, da illegal eingereist.
@rayer: auf den Inhalt gehe ich nicht ein, aber Syntax und Orthographie sind verbesserungswürdig.
Amos
Hast den Inhalt begriffen? Ja? Ziel erreicht! Nein? Lass es mich wissen ich erklär es Dir gerne in einfachem Deutsch.
Nein.
Gerne Amos.
Nix Kostenübernahmeerklärung der deutschen Gastgeber+ nix Krankenversicherung+ nix genug Einkommen+ nix vernünftige Unterkunft = nix Visa. Nix Visa = Nix Einreise.
Ergo gehört die Story von Hackus eher in die Welt von Münchhausen oder war illegal.
Ich denke nicht, dass es illegal war. Aber es ist wahrscheinlich noch viel schlimmer. Es gibt so Vermittlungsagenturen, die in West-und Zentralafrika auf sehr dubiose Weise "niedliche" Kinder besorgen. Den Adotionseltern in Europa wird erzählt, es handele sich um arme Waisenkinder. In Wirklichkeit werden die Kinder den Eltern unter allerhand seltsamer Versprechungen abgerungen, oder abgekauft. Die korrupten Regierungsstellen dort geben grünes Licht gegen ausreichend Kohle und dann sind die Kinder weg. Es gibt in Afrika schon einen Kindersuchdienst.
Bei uns dann ist für die Behörden alles ok, das "Ausfuhrland" hat die Adoption bewilligt und die Sache nimmt ihren Lauf.
Wie die das mit der KK regeln, weiss ich nicht. Aber nach vollzogener Adoption ist das Kind mit in der Familienversicherung.
elfigy,
es gibt in Afrika also bereits einen Kindersuchdienst. Seit wann denn das?

Als ich in den 60ern des vorigen Jahrhunderts in Südafrika lebte, machte das die Polizei.
Und wie herrlich, dass hier einfach Irak mit Burkina Faso in einen Topf geworfen wird *seufz*