User Image User
User Image User

Noch Fragen?

2. WLan-Netzwerk im Haus

Hat jemand hier Erfahrungen mit 2 unabhängigen WLan-Netzwerken im Haus? Ich möchte mit einem 2. WLan-Router bestimmte Geräte über eine App bedienen, quasi als Hotspot (Und damit meinen ersten Router, der Verbindung hat mit dem Internet, entlasten). Der 2. Router hat keine Verbindung zum Internet. Funktioniert das überhaupt? Kann ich einfach einen WLan-Router in die Steckdose stecken, ein Smartphone oder Tablet daran anmelden, und mit einer geeigneten App WLan-fähige Geräte - die dann auch bei diesem neuen Router angemeldet sind - steuern? Sind da Interferenzen zu erwarten?
Frage Nummer 3000018117
Antworten (4)
grundsätzlich geht das schon. Du musst aber bestimmte Dinge beachten, beispielsweise bei der Vergabe der IP-Adressen. Der WLAN-Router, der keine Verbindung zum Internet hat, muss in der Lage sein, selber IP-Adressen per DHCP zu vergeben, die SSID muss eine andere sein als für Deinen Internetzugang. Dann kannst Du die Geräte, die Du über die App steuern willst und die keine Internetverbindung haben sollen, nach dieser SSID suchen lassen, sie bekommen ihre eigene IP-Adresse und reden so miteinander - und nur miteinander. Sollte der WLAN-Router kein DHCP unterstützen, musst Du die IP-Adressen manuell einrichten.
Zu beachten wäre noch, dass beide Funkkanäle einen Abstand von min. 4 Kanälen haben sollten, besser mehr. So z.B. bei Gerät 1 Kanal 1 einstellen, bei Gerät 2 Kanal 6, dann sollten keine Probleme auftreten.
Ergänzend zum bereits geschriebenen muß in der Netzwerkskonfiguration der Geräte, die mit dem 2. Router komunizieren sollen, als Standardgateway, die IP des 2. Routers eingetragen werden. Warum der 2. Router nach hp IPs über DHCP vergeben muß, erschließt sich mir nicht.
Du hast Recht, das muss er nicht, es macht aber die Konfiguration einfacher, vor allem für Leute, die sich mit IP-Adressenvergabe nicht auskennen.