User Image User
User Image User

Noch Fragen?

2Fragen zum Schlafen

Wie merkt man das man geschlafen hat, denn es ist keine Änderung zu merken?
Und warum träumt man nichts , was muss man machen damit man was träumt?
Frage Nummer 3000065912
Antworten (14)
1. Du merkst, dass du geschlafen hast, wenn du nicht mehr müde bist.
2. Du kannst nicht nicht träumen. Nur schaffen es die meisten Träume nicht in deine Erinnerung.
... is not all what we see and seem// but a dream // within a dream ... sleep well.
Du glaubst gar nicht was nachts bzw. im Schlaf in deinem Gehirn vorgeht. Da ist Feuerwerk angesagt. Aber das Gehirn braucht diese "Pausen" um sich zu strukturieren und die Informationen den Tag über zu verarbeiten. Sonst drehst du irgendwann durch. Tests mit Schlafentzug haben die Menschen an den Rand des Wahnsinns gebracht.

Und in Bezug auf Träume, Ich könnte Bücher schreiben mit all den Träumen die im Gedächtnis zurückgeblieben sind. Träume sind oft ein Abenteuer. Ein Bleibsel des Feuerwerks im Kopf.
Zu 1:
- Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass du geschlafen hast ist, wenn du im Bett aufwachst, es sei denn, du liegst immer im Bett.
Trifft Letzteres zu, ist es egal zu wissen, ob und wie lange man geschlafen hat.
Es sei denn, man liegt nicht allein im Bette, dann wird dir dein Nebenbeischläfer schon zur rechten Zeit sagen, was die Stunde geschlagen hat.

Zu 2:
In Wirklichkeit ist das ganze Leben ein Traum. In den Phasen, in denen du meinst, nicht zu träumen, schläfst du den Tiefschlaf. Also merkst du auch daran, dass du geschlafen hast, wenn du dich an nichts mehr erinnern kannst.
Die Träume der RAM-Phase(halbwach) kann man fast mit der Wirklichkeit verwechseln. Allerdings sind sie meist etwas schriller und absurder. Hiervon sollten aber Reste im Großhirn nach dem Aufwachen noch vorhanden sein, manchmal aber auch nicht.
Mit dem Träumen klappt es am besten, wenn man vor dem Schlafen viel erlebt hat, auch Stress gehört dazu. Dann versucht das Hirn dies alles im Traum wieder ins rechte Lot zurücken und zu gewichten. Nach dem Schlaf sieht dann alles gleich viel besser aus und man findet Lösungen ...
-
Ich merke am Sabber auf meinem Kopfkissen das ich geschlafen habe, oder weil ich pipi machen muß. Oder weil es dunkler geworden ist oder heller.Oder weil der letzte pups nicht mehr riecht, oder weil der Popel in der Nase nun auf der oberlippe liegt.
@Schrat
Da einzige Zeichen, dass man geschlafen hat, ist, dass man aufwacht.

Egal wo ... grins ...
Schlafen, und besonders Träumen, ist nur eine andere Form, die Realität wahrzunehmen.
1. Ich merke, dass ich geschlafen habe daran, dass ich aufwache. Das ist ein Prozess, in dem der Schlaf mit dem Wachsein kämpft. Da das manchmal ziemlich lange dauern kann, hat das wohl noch niemand verpasst.

2. Du träumst, aber es ist vermutlich so langweilig, dass du dich nach dem Aufwachen nicht mehr daran erinnerst.
@Skorti
Richtig, und wenn man nicht mehr aufwacht, kann es sein, dass man bereits im Jenseits ist.
Das würde auch erklären, warum er keine Träume hat... ;-)
Lies was von Carlos Castaneda, danach bist du schlauer.
@Muska
Danke für den Tipp, ich ab schon vieles in dieser Richtung gelesen. Die Welt und alles was Drumherum ist, inklusive der Menschheit, muss einen tiefer gehenden Grund haben.
Auch die Träume die man hat, deuten auf ganz andere Welten hin. Die hatte ich schon, bevor es Internet und TV in der heutigen Form gab.
Das alles einen tiefen Sinn haben muss und vieles mehr ist mir völlig klar, aber diese Erörterung führt hier sicher etwas zu weit...
@ Schrat
Das war gut.
@Dorfdepp
Muss wohl an den halluzinogene Pilzen liegen...
Nein, im Ernst, ohne einen tieferen Sinn macht dieses Universum keinen Sinn.... !
@ Schrat
Da sind wir uns völlig einig.