User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ab nächstes Jahr sollen ja irgendwie alle GEZ zahlen. Wie ist das mit denen, die bisher befreit waren? Müssen die dann auch zahlen?

Frage Nummer 46527
Antworten (9)
Nein, SirGerd-Hase, irgendwie nicht!
Doch, irgendwie schon.
Neee, PorterC. Garnienichtkeinbisschen. Wer zu alten Zeiten eine Befreiung hatte, nimmt die natürlich mit in die neue Regelung
Jeiks. Ich hatte das anders im Kopf. Du hast vollkommen Recht.
Ich leiste Abbitte.
@PorterC: Gewährt!
Zahlen muss gar keiner, wenn 80 Millionen auf die Straße gehen und sagen sie wollen nicht.
In der Regel sollten die Befreiungen trotzdem gelten. Denn die GEZ Befreiung ist nur für Menschen gedacht, die einer besonderen finanziellen Last ausgesetzt wären. Dies wären zum Beispiel Behinderte und Arbeitslose, für diese gilt die Gebührenbefreiung auch noch nächstes Jahr. Daher sollten Sie den Grund Ihrer Befreiung prüfen und eventuell einen neuen Antrag stellen.
Ab Januar 2013, müssen alle die GEZ  Gebühren bezahlen. Auch die, die bisher davon freigestellt waren. Da es einen neuen Rundfunkstaatsvertrag gibt, wird dann Pro haushalt eine pauschale berechnet und nicht mehr nach Geräten. Es heißt dann auch nicht mehr GEZ, sondern AZDBS. Das heißt auch, selbst wer einen eigenen Haushalt hat aber keine Geräte, der muss auch zahlen.
Das kommt auf den Grund der Befreiung an. Wenn Sie zum Beispiel eine GEZ Befreiung auf Grund einer Behinderung haben, bleibt diese Befreiung auch bestehen. Auch Hartz 4 Empfänger, die ja auch eine Befreiung beantragen können, bleiben von der Gebühr befreit. Daher sollten Sie sich über den Grund Ihrer Befreiung informieren und eventuell einen neuen Antrag auf Gebührenbefreiung stellen.