User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ab wann erhält man auf jeden Fall eine Rente ohne Abschlag? Wie ist das geregelt?

Frage Nummer 34376
Antworten (3)
Geregelt ist es nach Arbeitsjahre und Einzahlungen der Rentenversicherung. Das Gesetz sagt, ab 67 Jahre bekommt man auf jeden Fall seine Rente ohne Abschlag. Hat aber jemand 45 Jahre gearbeitet und seine Versicherung gezahlt, bekommt derjenige seine Rente ohne Abschlag schon mit 65 Jahren. Was natürlich auch Gerecht fertigt ist.
Eine einfache Faustformel ist, dass man als sogenannter langjährig Versicherter nach 45 Beitragsjahren eine volle Rente ohne Abschlag bekommt. Es wäre jetzt aber ein Irrtum, wenn man die Rechnung so aufstellt, dass, wenn man mit 15 Jahren begonnen hätte durchgängig zu arbeiten, man dann mit 60 Jahren in Rente gehen könnte, da man nun die 45 Jahre voll hat. Dafür gibt es dann das Rentenmindestalter, das man erreicht haben muss.
Es gibt einige Vorraussetzungen die erfüllt werden müssen, um eine Rente ohne jegliche Abschläge erhalten zu können. Ist man vor dem 1. Januar 1947 geboren, muss man mindestens 65 Jahre alt sein und dazu noch mindestens fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben. Wer aber länger als 35 Jahre Beiträge eingezahlt hat, kann auch schon im Alter von 63 Jahren in Rente gehen.

Ist man nach dem 1. Januar 1974 geboren, mus man für die Rente mindestens 67 Jahre alt sein. Jedoch gilt auch hier: Hat man mindestens 35 Jahre gearbeitet, kann man bereits mit 63 Jahren den Ruhestand antreten.

Es gibt jedoch auch ein paar andere Geburtsjahre, für die andere Regelungen gelten. Am besten ist es, man erkundigt sich bei der zuständigen Rentenversicherung um ganz sicher zu sein.