User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (8)
in der regel wünschen sich die kinder ab 4-5 jahren, dass sie schwimmen lernen. ab diesem alter halte ich es auch für sinnvoll, denn das koordinationsvermögen ist dann eigentlich auch so ausgeprägt, dass sie den bewegungsablauf tatsächlich meistern können. :-)
Ein Schwimmkurs ist immer dann sinnvoll, wenn das Kind gerne schwimmen lernen möchte. Man sollte ein Kind aber niemals dazu zwingen, denn wenn die Angst sich festsetzt, ist sie nur sehr schwer wieder zu beseitigen. Ermutigen sollte man Kinder ab fünf Jahren aber auf jeden Fall, bevor sie in die Grundschule kommen und dort der Schwimmunterricht losgeht.
Empfohlen werden die Kurse ab einem Alter von 4 Jahren. Dann lernen sie die verschiedenen Schwimm- und Tauchtechniken am Besten. Es kommt aber auch darauf an, wie fit dein Kind ist. Allerdings kannst Du mit deinem Kind auch schon vorher zu den so gennanten Wassergewöhnungskursen gehen.
Würd mich meine Vorgängern anschließen. 4-5 Jahre.
Ich finde man kann schon mit dem Babyschwimmen anfangen. Normalerweise fühlen sich Babies im Wasser super wohl... schaden kanns nicht!
Viele beginnen mit den Babyschwimmkurs. Zum einen kann man so mit anderen Müttern in Kontakt treten die ebenfalls Kinder in dem Alter haben und zum anderen macht es den Kleinen sichtlich Spaß im Becken zusammen mit der Mami. Was das Schwimmen selbst angeht, ich finde Kinder sollten mit Beginn der Schule schwimmen können.
Sinnvoll sind sie dann, wenn beim Kind der Wunsch danach besteht. Das jüngste Kind (das ich kenne), welches an einem Schwimmkurs teilgenommen hat war 3,5 Jahre.
Das kommt drauf an, was du erreichen willst. Dass Kinder einen Sturz in den Pool überleben, auch wenn Sie keiner rausholt, dann ab 6 Monaten. google "Infantswim" oder "ISR self rescue": https://www.infantswim.com

Die richtige Körperhaltung beim Kraul lernen sie da aber nicht ;-)