User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ab welchem Alter empfiehlt es sich eine Darmsanierung durchfürhren zu lassen und wird das vielleicht von den Kassen gefördert, es dient ja schließlich auch der Vorsorge?

Frage Nummer 30152
Antworten (8)
Überflüssiger Blödsinn. Dein Darm ist doch kein Altbau.
Mir auch etwas suspekt, die Frage. Dachtest Du an Ausspachteln, Schalldämmung oder Tapezieren - oder gar Neuverlegung?
Vielleicht braucht er einen Energiepass, oder einen neuen Kat für den Auspuff.
Von Kassen wird das nicht gefördert, aber man kann es einfach selber durchführen:
Risse im Darm: Kleine Risse: Gips, große Risse: Zement
Raue Oberfläche: Tempotaschentücher essen, die glätten die ganze Sache.
Habe ich etwas vergessen?
Ach ja: laute Blähungen: neuer Auspufftopf, am besten mit Kat, gegen die Gerüche.

Ansonsten ist Darmsanierung ein Thema für Quacksalber!
Im Prinzip gibt es keine Altersgrenze für die Colon Hydrotherapie, allerdings würde ich sie erst ab einem jugendlichen Alter empfehlen. Die Behandlung ist anstrengend und kann von kleineren Kindern ängstlich empfunden werden. Die gesetzlichen Kassen übernehmen leider nach wie vor keinen Anteil.
Das ganze saniert nur den behandelnden Arzt
Eine Sanierung des Darms wird von den Kassen getragen, wenn ein triftiger Grund vorliegt. Das könnten beispielsweise Pilze sein, die sich in der Darmflora eingenistet haben und das Gleichgewicht stören. Der Arzt wird Antipilzpräparate verschreiben und anschließend durch entsprechende Mittel die Sanierung des Darms vornehmen. Ich helfe meinem Darm durch Apfelessig.
Eine solche Sanierung folgt nach ganzheitlich-naturheilkundlicher Vorstellung immer auf eine Gabe von Anbibiotika. Allerdings braucht man dazu nicht die Unterstützung der Krankenkasse. Es genügt, Fleisch und Süßigkeiten wegzulassen und Naturjoghurt zu essen.