User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Abwehranwalt

Ein Bekannter hat irrtümlich eine Zeichnung von Ulli Klein verwendet, da er der Meinung war die Rechte liegen bei Weltbild, so stand es nämlich auf dem Buch.
Eine Abmahnung kam, es wurde ein Abwehranwalt engagiert, der aberr auch nichts ausrichtetr. Die Kosten beliefen sich am Ende bei 5000 EURO.
Jetzt eben die Frage, ist es sinnvoll überhaupt einen Abwehranalt zu nehmen, der auch nichts mehr machen kann, sondern nur die Kosten erhöht?
Frage Nummer 54731
Antworten (11)
Wie hoch waren denn die Kosten des Anwalts, dass das so scheissteuer am Ende ist?? Und wie hoch war die anfängliche Kostennote gewesen?
Zwei Anwälte und Gerichtskosten, Streitwert 10100 vor dem LG
Mein Bekannter wollte allerdings die Unterlassungserklärung nicht unterschreiben, da hat der Anwalt noch 800 EURO verlangt.
Ich kenn keinen Fall, wo der Streitwert wegen sowas so hoch wäre. Was muss der Bekannte nur mit dem Bild gemacht haben, dass die deswegen so ausrasten?
Er hat die Quertreiber und die Ans-Bein-Pinkler vergessen. Dégoûtant.
Die Antworten die ich auf meine Frage bekommen habe, scheinen nicht von gebildeten Menschen zu stammen.
Dieses Forum hat bis dato wenig nutzen. Traurig!
Wer einen Fehler findet darf ihn behalten?
Wenn dem so ist kann sich dein Bekannter das Geld vom Weltbildverlag zurückholen. Wenn denn das alles stimmt. Denn auch die Bilder dieses Verlages nsind nicht gemeinfrei. Er müsste ergo eine Bestätigung des Weltbildverlages vorliegen haben, dass er das Bild hätte nehmen dürfen. Und wenn die Unwahr ist und Schaden aufgekommen ist kann man das verwerten.
Dann mal der versuch einer sinnvollen Antwort: Wie in jedem Beruf gibt es auch bei Anwalten gute und weniger gute. Anscheinend hat Dein Bekannter einen weniger guten erwischt. Abgesehen von der Kostenhöhe gibt es aber auch noch andere Dinge, die ein guter Abmahnanwalt regeln können sollte, und dazu gehört eine Reaktion auf die orgefertigte Unterlassungserklärung des Abmahnenden. Die sind nämlich in aller Regel viel zu schwammig formuliert. der Abmahnanwalt sollte in der Lage sein, darauf mit einer "modifizierten Unterlassungserklärung" zu reagieren, die die Rechte des Abgemahnten nicht übermäßig beschneidet. Zusammengefasst: ein *guter* Anwalt ist in jedem Fall sinvoll!
Hi, hphersel,
danke, dass es doch noch vernünftige und sachliche Poster hier gibt.
Die Antwort ist gut.
Klar in jedem Beruf gibt es schwarze Schafe, aber diese Abmahnungsmafia betreibt das Geschäft nun schon industriell.

Der Abwehranwalt des Bekannten, hat natürlich erreicht, dass die Unterlassungserklärung nicht unterschreiben wurde, dafür steht sie jetzt aber im Urteil, also es ist gehupft wie gesprungen?

Klar wurde auch an Weltbild, ja sogar an den Eigentümer, die Bischofskonferenz herangetreten, die haben die Causa aber abgeschmettert, weiß nicht was die für Verträge mit den Rechteinhabern haben.
Fortsetzung:
Das Bild von Ulli Stein war auf einem Prospekt abgebildet der zu einer Million verbreitet wurde. Aberr ein kleines Bild für einen Tag im Internet hat einen "Schaden" von 5000 EURO verursacht. So schauts aus liebe Leute?
Das sind meine "theoretischen" Einlassungen, aber so sieht es in der Praxis ais, Ihr Experten?
Was ist denn mit der Regensbutger Kanzlei die täglich 150000 Abhanungen versendet? Die sich die Daten von bestimmten Download oder Bilderfirmen holt und diese dann auswertet, Hand in Hand. Da schreit keiner auf?
Hallo Dieter M.
ZItat "Ich kenn keinen Fall, wo der Streitwert wegen sowas so hoch wäre. Was muss der Bekannte nur mit dem Bild gemacht haben, dass die deswegen so ausrasten? "

Sie scheinen von der Realität wenig Ahnung zu haben, lesen Sie sich einmal in juristischen Kreisen ein oder fragen das LG München die fangen bei Urheberrechten erst bei 101000 € an. Also bitte nur melden, wenn Sie fundiertes Wissen haben sollten!
Der klagrnde Anwalt wollte sogar einen Streitwert von 30100 haben, der wurde dann mit Urteil vom OLG rediziert. Alles ging nur um eine kleine Katzenzeichnung von Ulli Stein die für 1 Tag ins Internet gestellt wurde!!! So schauts aus!
Der Weltbildverlag bzw der Werbebetrieb wird sich schon die Rechte gekauft haben. Wer heute noch Bilder von anderen nimmt ohne Rechte ist eben saudumm und kriegt die Rechnung. Dummgelaufen, kein Grund rumzuheulen und auf andere zu zeigen. Heult halt.