User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ältere Arbeitnehmer(>55) - Kündigung & Kündigungsschutz

Ich erhielt eine E-Mail vom Boss über was er mir mit einem Brief mit Kündigung schicken würde.
Ich war nicht zu Hause, ich konnte keinen Brief bekommen. Einen Monat später (Ende Juli) wurde mir derselbe Brief in der Box mit dem angekündigten Entlassungsdatum Ende Juni zugesandt.
1. Warum gab es keinen zweiten Versuch, mir einen Brief zur Unterschrift zu schicken?
2. Warum ist der Brief gekommen und darin ist das Datum nicht 6 Monate, sondern 5?
3. Gibt es einen Schutz für Arbeitnehmer ab 55 Jahren, die mehr als 12 Jahre gearbeitet haben?
Was kann getan werden?
Frage Nummer 3000103132
Antworten (7)
Geh zum Fachanwalt für Arbeitsrecht. Die erste Beratung erfolgt in der Regel kostenlos.
@ing
"In der Regel kostenlos", bedeutet nicht die Erstberatung ist mit Sicherheit kostenlos. Seriöse Anwälte handeln allerdings so, auch wenn das Deine Vorstellungskraft sprengen sollte.
Die »in der Regel kostenlose« Erstberatung seriöser Anwälte besteht darin, dass die Sekretärin fragt »Wie können wir Ihnen helfen?« Und dann einen Termin vereinbart.

Ein seriöser Anwalt hat nichts zu verschenken.
Meine Erfahrungen mit der Erstberatung von Anwälten ist deutlich positiver. Und wenn du wüsstest, wie schwer es mir fällt, rayer zuzustimmen, dann wärst du heute schon beim Anwalt gewesen. Denn im Arbeitsrecht gibt es sehr enge Fristen, die eingehalten werden müssen und der Streitwert ist enorm. Das Geld in den Anwalt ist gut angelegt (rechne mal mit 200 Euro)
Wichtig: Überlege dir genau, welche Fragen du dem Anwalt stellen willst und schreibe diese vorher auf. Besprich dich dafür vor dem Termin mit "vernünftigen Personen" aus deinem Umfeld.
Viel Erfolg!
ob es wohl einen Grund gibt, warum meine Antwort hier gelöscht wurde?
Ja (-;
Möglicherweise darf man hier nur antworten, wenn man weiß wovon man spricht ;-)