User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Änderung der Tarifgruppe

Mein Arbeitgeber meint mein Gehalt sei zu hoch aufgrund der seit 18 Jahren tariflichen Gehaltserhöhung. Die Tarifgruppe müsse sich ändern. In eine niedrigere Tarifgruppe und das überschüssige Gehalt als Zuschlag auszahlen. Welche Nachteile entstehen mir?
Frage Nummer 3000028367
Antworten (5)
ein Nachteil, der ganz sicher entsteht:
künftige Tariflohnsteigerungen wirken sich nur auf den tariflichen Anteil aus. Die übertarifliche Zulage wird ganz sicher nicht freiwillig genauso angehoben.
ein Nachteil, der oft entsteht, wenn man beim Vertrag nicht aufpasst:
künftige Tariflohnsteigerungen werden mit der übertariflichen Zulage verrechnet, d.h. de facto keine Lohnerhöhung, bis der niedrigere Tariflohn Dein jetziges Einkommen erreicht hat.
ein weiterer Nachteil kann entstehen:
Falls der AG im Arbeitsvertrag den übertariflichen Zuschlag als freiwillige Leistung deklariert. Dann bist du auf sein Wohlwollen angewiesen.
Nicht zu vergessen sind tarifliche Zusatzzahlungen wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und Prämien, die sich auf das tarifliche Grundentgelt beziehen: diese Beträge fallen dann ebenfalls niedriger aus.
Gegenfrage an den Arbeitgeber: ist denn die 18 jährige Betriebszugehörigkeit nichts mehr wert?
A) Eingruppierungen bestimmt nicht der AG sondern der Betriebsrat auf Basis einer BV oder, wie hier, basierend auf einem Tarifvertrag.

B) Diese Frage solltest Du an den Betriebsrat stellen.

Grüße
Man kann die Frage auch ganz kurz beantworten. Wenn Arbeitgeber eine Änderung wünschen, kann es keinen Vorteil für Dich geben. Nur Vorteile für den AG. Im Umkehrschluss, Nachteile für Dich.