User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alle sagen immer, ich sei total egoistisch. Ich gebe zu, ich teile halt nicht gerne. Kann ich lernen weniger egoistisch zu sein?

Frage Nummer 50939
Antworten (5)
Wenn Du schottische oder gar schwäbische Vorfahren hast, ist das genetisch bedingt und daher nur sehr schwer therapierbar ;-) Im Übrigen ist "Egoismus" nicht (!) das selbe wie "ich teile nicht gerne" - Egoismus geht weit über das nicht-teilen-wollen hinaus. Daher ist es durchaus möglich, dass Deine Freunde, die Dir "Egoismus" vorwerfen, in Wirklichkeit nur auf Deinen Geiz anspielen.
Da hilft nur, immer wieder vor einer direkten Ablehnung darüber gezielt nachdenken. Es ist manchmal nicht schlecht, egoistisch zu sein, doch wenn es sich um gute Freunde und Bekannte handelt, die einem auch Gutes tun, sollte die Bereitschaft bestehen, zu teilen. Hier heißt es nur immer wieder aufs Neue abwägen und in sich gehen.
Hups! Da ist doch eine Antwort verschwunden! Und da ist sie wieder!
[br]
Du kannst das teilen ja schon mal bei Facebook üben, Hase!
Mit guten Freunden und Bekannten sollte man bereits ein, zu teilen. Da hilft es nur immer wieder, abzuwägen, in sich zu gehen und sich daran zu erinnern, dass die jeweilige Person einem selbst auch schon viel Gutes getan hat. Manchmal ist ein gesunder Egoismus okay, aber übertreiben sollte man nicht.
Ein gesunder Egoismus kann zwar gut sein, wenn allerdings nie der Bereitschaft besteht, etwas zu teilen, muss man an sich arbeiten und vor einer allzu schnell Ablehnung darüber nachdenken. Gute Freunde und Bekannte haben einem selbst ja auch schon Gutes getan, mit denen sollte man dann auch etwas teilen und nicht so egoistisch sein.