User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Als der Eifelturm in Planung war haben sich doch auch viele über die horenden Kosten aufgeregt. Wer weiss mehr darüber?

Frage Nummer 21499
Antworten (6)
Also ich weiß ja nicht.

SO furchtbar teuer kann das bisschen Holz doch gar nicht gewesen sein?

Oder hast du beim Namen dasselbe Problem wie bei "hor(r)end" gehabt?
Und solltest Du den Turm mit FF meinen, dann waren die Kosten mit 7.000.000 Franc auch nicht so riesig. Immerhin zum größten Teil von Eiffel privat finanziert. Eiffel hatte die Absicht in 20 Jahren das Geld mit Gewinn wieder einzuspielen. Nach 20 Jahren solte der Turm ja wieder abgerissen werden.
Die Leute haben sich damals eher darüber aufgeregt, dass der Turm so hässlich sei.
Garantiert haben sich damals Leute auch über die Kosten aufgeregt. Recherchieren Sie doch mal in den Zeitungsarchiven von "Le Monde".
Die Baukosten des Eiffelturms beliefen sich auf über 7,7 Mio. Francs und waren ca. 1 Mio. Francs (also 15 %) höher als vom Erbauer Gustave Eiffel veranschlagt. Jedoch zog der Turm bereits im Eröffnungsjahr 1889 über 1,9 Mio. Besucher an und brachte damit drei Viertel der Gesamtkosten wieder ein.
Aufgeregt hat man sich vor allem, weil der Turm mit fast acht Millionen Francs eine Million teurer als geplant war. Das hat sich aber schnell gelegt, weil die Baukosten durch die Besucher rasch wieder eingespielt waren. Die Pariser störte etwas ganz Anderes: Sie fanden den Turm schlicht und ergreifend potthässlich...
ich weiß auf jeden fall, dass die tatsächlichen kosten des baus weitaus (15%) höher ausfielen, als von eiffel prognostiziert wurde. jedoch wurden die hohen ausgaben durch sehr hohe mehreinnahmen mehr als nur wiedereingefahren. interessant ist, dass der eiffelturm vielen bewohnern der stadt, und vor allem vielen künstlern, als optisches schandfleck galt.