User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alte Fotofilme reinigen?

Ich habe auf dem Speicher alte Kleinbildfilme gefunden, die leider ziemlich verdreckt und teils auch angeschimmelt sind. Wie kann ich sie am besten reinigen, ohne das Filmmaterial anzugreifen?
Frage Nummer 15105
Antworten (8)
Ich habe Erfahrung mit alten Super Acht Filmen, die habe ich mit handelsüblichen Waschbezin gereinigt. Das klappte gut.
Da das Kunststoff ist, würde ich erst mal die Finger von organischen Flüssigkeiten wie Bezin lassen und es einfach mal mit klarem Wasser versuchen. Evtl. mit einem kleinen Schuß Seife.
Ansonsten ist es immer gut es erst einmal an einem unwichtigen Stück Film zu testen, auch im Bezug auf die Langzeitwirkung.
Hallo,
auch hier führt einfaches "googeln" zur Lösung: Eine Suche nach "Negativreiniger" liefert unzählige Links zu einem Antistatischen Foto- und Negativreiniger, der alle möglichen Verschmutzungen am schonendsten von Farb- und S/W-Abzügen sowie Negativen entfernt, unter anderem eben auch Schimmel.
Film besteht in aller Regel aus einer Zelluloid-Basis mit einer Gelatine-Emulsion, in der die Bildinformation eingebettet ist. Beides ist gegen Kratzer empfindlich, die Gelatine auch gegen Feuchtigkeit oder Nässe. Chemikalien können auch extreme Schäden verursachen. Also - was geht und was nicht?

Sorry, Leute, es gibt Themen, die kann man nicht in 1000 Zeichen abhandeln. Fortsetzung folgt - hoffentlich:
1: Trocken
2: Naß
3: Abschließende Warnung
4: Digital?
...
1: Trocken

trocken entstauben und "abwischen" - ja, aber nur mit Vorsicht und weichen flusenfreien Textilien ohne Druck - sonst Kratzer.

...
...
2: Naß

naß - im Prinzip ja - der Film ist ja irgendwann mal naß entwickelt worden, aber: Wer mit dem Entwicklungsprozeß vertraut ist, der weiß, daß man vorsichtig sein muß. Nässe und mechanische Kraft gleichzeitig kann die ganze Emulsion total zerstören. Trocken vorgesäuberten Film vorsichtig in kalkfreiem - am besten destiiliertem - Wasser einweichen, abspülen, danach mit entsprechendem Gerät überschüssiges Wasser abstreifen und an der Luft staubfrei (!) trocknen lassen - das geht. Am besten mal von einem praktizierenden Fotolaboranten erklären oder demonstrieren lassen.

...
...
3: Warnung

Wenn man alles richtig macht, kann das Ergebnis gut werden. Es gibt aber auch Verschmutzungen, die man so nicht los wird. Damit muß man wohl leben.

...
...

4: Digital?

In jedem Fall würde ich mich auch mal mit der Möglichkeit vertraut machen, die Filme vor einer Reinigung zu digitalisieren und die Ergebnisse auf dem Computer elektronisch zu "reinigen".

So, das war's.