User Image User
User Image User

Noch Fragen?

amazon spoof

Heute habe ich eine email von info@amazon.com vorgefunden, in der behauptet wurde, dass jemand meinen account missbraucht hätte und ihn ihn neu verifizieren müsste. Das habe ich natürlich nicht geglaubt und nicht gemacht, als ich Benutzer- uind Kontodaten angeben sollte. Ich habe den Vorfall nach Recherche bei stop-spoofing@amazon.com gemeldet (Email als Anhang) und Rückkopplung erhalten, dass die Mail nicht von Amazon war. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Frage Nummer 71489
Antworten (4)
In schoner Regelmäßigkeit.
2 - 3 X die Woche.
Paypal, Ebay, Amazon.
Und alle wollen die das Gleiche. Kontodaten verifizieren. Mal mit Anhang, Mal per Link.
Post, Volksbank und Sparkasse waren auch schon dabei, aber eher selten.
Am Häufigsten versuchen sie es über vermeindliche PayPal Konten.
ich bekam das mal sehr häufig von der "Postbank" - was niedlich war, denn da hatte ich gar kein Konto.
Von Paypal habe ich das schon mal bekommen und einmal von ebay. Bei ebay habe ich Ewigkeiten nach der Meldeadresse gesucht und später keine Rückmeldung erhalten.
Da hilft die goldene Regel: Kontodaten werden niemals (in Worten NIEMALS!) per Mail abgefragt. Das macht keine (in Worten KEINE!) Bank. Für so etwas nutzen die Briefe. Von Amazon oder ebay weiß ich nicht dediziert, vermute aber ähnliches.
Amazon hat eine Meldeseite angegeben und verspricht, dem Betrug nachzugehen. Tun das Ebay, Paypal und Postbank auch?
Solch eine Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Was mich dabei mehr ärgert, ich hatte mir extra die Mühe gemacht die E-Mail von Pay Pal rauszusuchen, an die man das schicken kann nur um dann festzustellen, dass die angegebene E-Mail nicht existiert.

Normalerweise lösch ich so was aber nur und schick es nicht weiter.