User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Anonyme Anzeige

Kann ich telefonisch eine Anzeige bei der Polizei erstatten und dabei anonym bleiben? Oder wird der Anruf vor Gericht als beweis vorgespielt? Ich bin kein feigling und eigentlich auch kein Verräter aber ich bin Familienvater und trage Verantwortung. Die Anonymität garantiert mir meine Sicherheit. Denn was macht man wenn die Person ein gefährlicher, gewaltbereiter Drogendealer ist? Ich wohne genau gegenüber auf der anderen Straßenseite. Ich habe als Vater die Pflicht meine Familie zu schützen
Frage Nummer 3000064971
Antworten (8)
Ja, aber nur an einer Telefonzelle.
Keine Ahnung, ob du das kannst. Ich könnte das. Ich könnte auch zur Polizei gehen, und dort eine anonyme Anzeige machen. Niemand muss Personalien angeben.
Geht auch über das I-Net.
Naja, garantiert anonym sicher nur von einer öffentlichen Telefonzelle aus. Bei allen anderen Telefonaten sieht die Polizei die Nummer, bzw. kann sie rausfiltern.
(Auch bei der sogenannten Nummernunterdrückung)

Da wäre aber im Zweifelsfall noch der anonyme Brief.
Der kann nicht zurückverfolgt werden.
Aber Absender nicht vergessen ...
Was machst du dir da Sorgen, hat er dich oder deine Familie schon mal bedrängt oder deinen Kinder Drogen angeboten? Sind seine Kunden schon mal nach oben genannten Situationen gegen deine Familie auffällig geworden.? Dann laß ihn seine Geschäfte machen solange alles ruhig bleibt.

Ich hab ner Freundin damals geholfen ihren Ex Mann beim Zoll anonym beim Zoll anzuzeigen, Schwarzarbeit in der Insolvenz. Gab ein heiden Theater im gesammten Freundeskreis, sein Vater ist ausgeflippt und hat sich jeden zur Brust genommen wer denn seinen´Sohn verpfiffen hat.

Ich hab das so bereut und rate jedem das nicht zu machen. Einen verpfeifen ist das allerletzte, das hab ich gelernt.
ist einmal Zoll zuviel, er arbeitete nicht beim Zoll sondern bezog Sozialleistung beim Jobcenter.
Mittlerweile ist der gute Mann auch Tot. ALS hat ihn in vier Jahren geschafft.
Von Schwarzarbeit stirbt niemand, an Drogen schon. Alleine in Deutschland ca. 1000-1500 (https://www.tagesschau.de/inland/drogenbericht-117.html). Da sind bei dem Vergleich also wohl jemandem die Maßstäbe verrutscht.

Eine Anzeige ist von einem Strafantrag zu unterscheiden (https://de.wikipedia.org/wiki/Strafanzeige). Im Gegensatz zu einem Strafantrag kann eine Anzeige natürlich auch anonym erfolgen.

Davon abgesehen, denke ich, dass die Polizei den Zeugenschutz sehr gut im Blick hat und auch bei einer nicht anonymen Anzeige damit möglichst vertraulich umgeht.