User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Arbeitslosenquote in Sevilla

Warum liegt die Arbeitslosenquote in Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, so weit über dem spanischen Durchschnitt?
Frage Nummer 99142
Antworten (10)
Weil dort weniger Barbiere gebraucht werden?
Ich habe schon eine Menge bekloppte Fragen gelesen: aber das ist der Gipfel. Wer vom stern denkt sich sowas aus? Ein Psychopath?
Weil die da mehr Siesta machen als zu arbeiten????
Ich wittere ein gutes Geschäft, indem ich dort Arbeits - Lose verkaufe.
MfG primusinterpares
Also in den letzten Jahren ist es echt der Hammer wie viele Leute da arbeitslos sind. Ich war vor zwei Jahren in Barcelona und da waren viele Demos. Vor allem die jungen Leute tun mir leid, die nach ihrer Schule keinen Job finden. Da geht es uns um einiges besser wie ich finde.
Ich hatte mich gestern auch über die Frage gewundert, dann mal etwas gegoogelt und tatsächlich liegt im Gebiet Sevilla die Arbeitslosenquote ca. 6-8% über anderen Regionen ... Warum auch immer ... Kopf geschüttelt und wieder hingelegt ...
Almeria 37,11% - Arbeitslosigkeit
Cadiz 41,62% - Arbeitslosigkeit
Cordoba 33,39% - Arbeitslosigkeit
Granada 36,99% - Arbeitslosigkeit
Huelva 40,67% - Arbeitslosigkeit
Jaen 40,85% - Arbeitslosigkeit
Malaga 36,71% - Arbeitslosigkeit
Sevilla 33,10% - Arbeitslosigkeit - See more at: http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=11880#sthash.yYiKOoyQ.dpuf
Bei den Zahlen dürfte sich die Frage erübrigt haben.
Mit 33,1 Prozent liegt die Arbeitslosenquote in Sevilla etwa 8 Prozentpunkte über dem Durchschnitt in Spanien. Dies hat unter anderem darin seinen Grund, dass in der Stadt und in ihrem Umland kaum Industrie angesiedelt ist, die den Menschen Arbeitsplätze liefert. Stattdessen gibt es sehr viele Bauernhöfe und Landgüter, die durch die technische Modernisierung immer weniger Personal benötigen.
Ein weiterer Grund liegt im Platzen der Immobilienblase von 2009. Davor wurden viele Häuser und Villen für potenzielle Touristen gebaut und durch billige Kredite finanziert. Diese zogen jedoch die Costa del Sol vor und viele dieser Bauten blieben leer. Aufgrund der resultierenden Zahlungsunfähigkeit vieler Gläubiger gerieten die Banken in Schwierigkeiten und vergaben kaum mehr Kredite zur Finanzierung der Unternehmen, die deshalb Personal abbauen mussten.