User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Arbeitsrecht

Ich habe einen Aushilfevertrag.
Ich arbeite von den Stunden her Vollzeit.
Wie verhält es sich im Krankheitsfall und bei Feiertagen?
Frage Nummer 3000130811
Antworten (3)
eine sehr vage Angabe kann auch nur sehr vage beantwortet werden:
- wenn Du krank wirst, dann hast Du für den Krankheitstag Anspruch auf Lohnfortzahlung für soviele Stunden, wie Du planmäßig an diesem Tag gearbeitet hättest.
- an einem Feiertag hast Du Anspruch auf Lohnfortzahlung für soviele Stunden, wie Du planmäßig an diesem Tag gearbeitet hättest.
Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, bezahlte Feiertage, Sie haben außerdem mindestens 24 Arbeitstage bezahlten Urlaubsanspruch, wie in einem normalen Arbeitsverhältnis, natürlich im Verhältnis zu ihrer Regelmäßig geleisteten Arbeitszeit. Außerdem können Sie beantragen, daß Sie Beiträge zur Rentenversicherung abführen können. Müssen Sie dann zwar selber bezahlen, aber dann ist die Zeit rentenmäßig wenigstens nicht ganz verloren.
Die Rechtslage ist klar und eindeutig, es ist leider immer noch so, daß manche Arbeitgeber sich nicht daran halten möchten. Alles keine Almosen sondern Arbeitsrecht.
Nachtrag,
das mit der Rentenversicherung habe ich mit einem 450.- Job verwechselt, wenn Sie Vollzeit arbeiten, werden RV Beiträge ohnehin abgeführt.
Ansonsten gilt das, was ich geschrieben habe auch für Minijobs, arbeitsrechtlich kein Unterschied.