User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Artikel 13: Würde durch die Einführung von Uploadfiltern die Meinungsfreiheit beschnitten und eine Zensur eingeführt?

Es geht um eine Güterabwägung: Einerseits gilt es, das Interesse von Künstlern zu schützen, andererseits kann es durch Uploadfilter dazu kommen, dass auch mal ein Beitrag nicht veröffentlicht wird, der nicht dem Urheberrecht unterliegt.

Gefühlt finde ich die Einführung von Uploadfiltern in Ordnung, wenn sichergestellt wird, dass der Algorithmus neutral ist.
Die Argumente der Gegner in ihrer Vehemenz kann ich nicht ganz nachvollziehen. Denn ich kann meine Meinung ja nach wie vor veröffentlichen.
Frage Nummer 3000118332
Antworten (21)
Es wird keine Upload Filter geben.
Das neue Urheberrecht besagt nach meinem Verständnis lediglich, dass die Betreiber der Webseite mit in die Verantwortung genommen werden.
Um illegale Inhalte zu vermeiden, kann man dann den Upload filtern oder die Inhalte legalisieren. Und am Ende wird letzteres passieren.
Erinnert ihr Euch noch an YouTube und die GEMA? Genau so wird es auch hier sein.
Die großen Konzerne nutzen gerade unsere Jugendlichen als nützliche Idioten, um ein Gesetz zu verhindern, nach dem sie künftig für die Nutzung der Inhalte zu Werbezwecken wie jeder andere auch bezahlen müssen.
... und ganz nebenbei sorgt das dafür, dass die ganzen kleinen User, die ihren gelegentlich halblegalen Content hochladen und immer an der Grenze zur Abmahnung agieren, künftig besser schlafen können, weil die allgemeine Lizenzierung dann auch ihre Beiträge legalisiert.
@Ing793:
Was meinst du damit, "die Inhalte legalisieren"? Ist das für die Plattformbetreiber nicht viel zu aufwändig?

Ich höre überall, dass der Artikel 13 für die Plattformbetreiber nur mit Uploadfiltern wirtschaftlich umgesetzt werden kann.

Schwierig könnte es wohl für diese WissensCommunity werden, denn ob der Stern diesen Aufwand hier treiben kann?

Facebook und Co. Haben wohl ganze Arbeit im Vorfeld geleistet, um die Jugendlichen dafür einzuspannen, ihnen auch weiter die Profite zu sichern.

Mir ist das im Grunde egal, wenn ein paar Beiträge fehlen. Ich habe es auch durchgestanden, als Youtube nicht mehr alle Lieder spielte. Ich halte es für selbstverständlich, für meine Wunschmusik zu bezahlen. Und finde auch nicht, dass eine neue Steuer eingeführt werden muss, damit die Nutzer nicht zur Kasse gebeten werden.
Wenn alle Beiträge hier vorab von einem Moderator freigeschaltet werden müssten, würde diese Plattform einiges an Attraktivität verlieren denke ich. Viele lustige Beiträge würden dann gar nicht mehr hier erscheinen. Das Problem ist, dass die EU einfach überreguliert ist. Bleigiessen darf man ja auch nicht mehr z.B., obwohl das sicher ungefährlicher ist als Autofahren.
Kleinere Anbieter könnten die von GEMA und Co. geforderten Beiträge unmöglich aufbringen und müssten vermutlich dichtmachen.
hier gibt es übrigens eine Petition degen diese Verordnung: https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter-artikel13-saveyourinternet?source_location=discover_feed
Ich habe auch schon unterschrieben.
@stechus: mit "die Inhalte legalisieren" meine ich, dass fatzebuck & Co schlicht Verträge abschließen mit Rechteinhabern.
Und wer glaubt, das ginge nicht, der erinnere sich bitte an die Diskussion um Musikcassetten, CD-Roms, USB-Sticks und so weiter...
In so einem Rahmen sind die Beiträge so niedrig, dass auch kleine Betreiber sich das leisten können. Ich bin jedenfalls sehr optimistisch, dass sich die großen Anbieter das Geschäft nicht verderben lassen. Sie werden Mittel und Wege finden, ohne Filter zu agieren.
Die Chinesen, die Russen und die US-Amerikaner schlottern schon vor Angst, wenn sie von den Absichten aus Brüssel hören. Die Dänen sind schon pragmatischer: Wir machen das nicht mit! Wir müssen nicht jeden Schwachsinn aus Brüssel umsetzen. Aber die Deutschen brauchen das offensichtlich.

StechusKaktus, dass mit der GEMA und nicht alle Musikstücke verstehe ich nicht. War da mal was?

Facebook (‚fatzebuck’ ist Proletendeutsch und - wo wir schon mal dabei sind - ‚halblegal’ grammatischer Unsinn) und Google mit all ihren Ablegern können dem Spuk ein ganz schnelles Ende bereiten: Sie schalten Deutschland für einen unbefristeten Zeitraum ab. Handy ohne WhatsApp ...
@DerDoofe, als du schriebst, „Die Chinesen, die Russen und die US-Amerikaner schlottern schon vor Angst…˝
war wohl etwas Ironie im Spiel.
Ich glaube eher, die EU schlottern wenn Putin pupst oder Xi Jinping sich räuspert.
Selbst bei Trumps Twitter-Unfug ist uns bereits das Lachen im Hals erstickt.
Willkommen zurück . . . ?.
Zu dem fatzebuck eine wahre Geschichte.
Die Lehrerin schreibt an Frau Pumeier „Können Sie Klein Erna mal waschen? Sie riecht streng.˝
Dahdrauf Klein Erna’s Mutter „Sie sollen Klein Erna nicht riechen, Sie sollen sie lernen.˝
Ach ja, richtig, die Mitglieder der EU können sich ja frei aussuchen, ob sie europäisches Recht bei sich umsetzen oder nicht...

Und tatsächlich ist YouTube vor der kleinen deutschen GEMA im Grunde genommen eingeknickt und hat illegale Inhalte in D so lange gesperrt, bis sie eine Vereinbarung mit der GEMA getroffen hatten.
(konntest du nicht wissen, das Internet ist ja noch Neuland)
Wir halten also fest : D allein war in der Lage, das Urheberrecht an einer Stelle durchzusetzen und D allein war wichtig genug, dass der Anbieter nicht einfach sein Netz abgeschaltet hat sondern Geld bezahlt für die Rechte.
Ich bin optimistisch, dass Europa nicht viel schwächer ist als D.
Wie könnte EU schwächer sein wie D?
D ist der Kopf der EU. Nicht irgendein Geschwühr.
@klee: ich sehe, du hast das Grundprinzip verstanden ...
Und dabei weis ich nicht Mal was ein Uploadfilter ist.
Was ich aber weis ist das Europa gegen USA, Russland und China einen großen Vorteil hat.
Wir sind ein Erdteil, der jung ist in seiner ethnischen Geschichte.
Seit wie lange haben wir den Euro? Wenn man von Norwegen nach Italien fährt haben wir wie viele Länder, wie viele Sprachen durchquert?

Die anderen Länder brauchten Kriege um vereint zu werden, besonders die USA.
Wir haben da jetzt ein Parlament in Brüssel auf das man schimpfen kann.
Zum Glück sind uns Europäern die Kriege in den USA erspart geblieben, die dort ja wohl auch zu viel Leid und Zerstörungen geführt haben sollen. Aber was weis ich schon ...
ing793, natürlich können sich die EU-Staaten aussuchen, ob sie sich den Brüsseler Entscheidungen anschließen oder nicht. In Deutschland gibt es zu diesem Zweck das so genannte Harmonisierungsgesetz, das diesen Weg offen lässt. Auch bei uns gibt es Gesetze der EU, die keine Anwendung finden. Die EU klagt zwar gegen Mitgliedstaaten, aber auch die Entscheidungen des EuGH werden einfach ignoriert. Auch von den deutschen Gerichten. Dass du das nicht weißt ...?!

Das Theater zwischen Youtube und GEMA hat nur Leute vom grenzenlosen Musikhören abgehalten, die keine Ahnung von den Möglichkeiten des Internets haben. Offensichtlich zählst du zu diesem Personenkreis. Du merkst ja nicht einmal, dass Klee eine Sockenpuppe ist. Oder weißt du das doch ...?
@Cheru, der 2. Weltkrieg allein kostete Europa 75 Millionen Leben. Dagegen war der Civil War in Amerika von 1861 - 1856 mit 750.000 Toten doch blos ein Fingerhakeln.
@Klee,

Da der Post, auf den Cheru sich bezog nicht mehr vorhanden ist und du, obwohl du in diesem Thread sogar mit geredet hast und es selber wissen müsstest, ergänze ich Cheru mal:

<Ironie on>Post von Cheru<Ironie off>
@Skorti, ich bin noch Neu hier und muss lernen, was Ironie ist. Danke für den Hinweiß.