User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Auf was sollte ich beim Auto gebraucht kaufen unbedingt achten? Habe Sorge, dass man mich über den Tisch ziehen könnte.

Frage Nummer 39669
Antworten (10)
- kaufe ein Modell, das Du kennst; ein Modell, dass auch schon das ein oder andere Jahr gebaut wird, das "ausgereift" ist
- kaufe Jahreswagen
- kaufe sie beim Markenhändler, meide Händler mit über den Hof gespannten Girlanden
- siehe unter mobile oder autoscout nach, was sie so in der Umgebung kosten
- lasse Dir Unfallfreiheit und die durchgeführte Wartung bescheinigen
- sorge dafür, dass die Werksgarantie noch mindestens ein Jahr läuft
Dann kann im Grunde nichts mehr passieren. Meine letzten zwei Gebrauchten habe ich so am Telefon gekauft und es nicht bereut.
Bleib vom Tisch weg.
Bei der anscheinend nicht vorhandenen Erfahrung wohl zu Recht ....
Mein Tip: Such lieber bei einem vertrauenswürdigen Händler - oder fahr mit dem Obkjekt der Begierde vor Abschluß des Kaufvertrages zum TÜV....
Durchweg zu viel Tipps.
Die erste Entscheidung ist: Welches Auto (welche Art und Klasse)?
Dann ausgiebige Internet-Recherche in den entsprechenden Foren (hier erfährst du die Schwächen und Reparaturmöglichkeiten des Typs und des Baujahrs - welche innerhalb der Baureihe stark variieren können!)
Dann Preis-Recherche bei auto24 und ebay (auch ebay-Kleinanzeigen regional)

Ein Händler behebt nie mängel oder macht Inspektionen, sondern repariert erst nach deinen Reklamationen.
Bei Privatkauf kann man sich das Gegenüber und das Umfeld genau anschauen - es gibt tolle Möglichkeiten und Gelegenheiten, vor allem Rentnerfahrzeuge!
Man kann hier z.B. auch - bei weniger gefragten Modellen - einen 10%igen Einbehalt der Kaufsumme für vier Wochen vereinbaren, falls man verdeckte Mängel befürchtet.
@starmax: ein seriöser Händler macht bei ein bis drei Jahre alten Autos IMMER die Inspektion. Er geht in Gewährleistung dem Käufer gegenüber und wird wissen wollen, auf was er sich einlässt.
Im unteren Preissegment magst Du recht haben...
Mein lieber starmax - das wird sich ein seriöser Händler nie leisten - denk mal an die 2 Jahre Gewährleistung ....
Wenn Sie Ihren Gebrauchtwagen bei einem Händler kaufen, so haben Sie in jedem Fall eine Garantiezeit von 6 Monaten. Fragen Sie bei Freunden und Verwandten nach, wo diese ihre Wagen kaufen und wie zufrieden sie sind. Bei einem Privatkauf sollten Sie auf eine Kauf-Überprüfung bestehen. Diese Überprüfungen werden von vielen Automobilklubs wie z.B. den ADAC angeboten.
Beim Kauf eines gebrauchten Autos sollte man auf wichtige Dinge achten. Ist der TÜV neu. Eine Probefahrt in eine nahe gelegene Werkstatt wäre sinnvoll. Auf Roststellen achten. Ist die Federung des Autos noch in Takt. Der Motor sollte ebenfalls begutachtet werden. Sind die Profile der Reifen noch sichtlich gut. Eine Bremsprobe sollte unbedingt gemacht werden.
Besondere Vorsicht ist stets bei optisch ungewöhnlich gut gepflegten und polierten Gebrauchtwagen geboten. Nehmen Sie auf jeden Fall eine Taschenlampe mit, um auch in versteckten Ecken und Kanten nach Rostansätzen zu suchen. Kontrollieren Sie genauestens die Auspuffanlage
Der TÜV bietet einen Gebrauchtwagencheck an. Da kann man für ein paar Mark fünfzig schauen lassen, ob der Wagen hält was der Händler verspricht. Empfehlenswert!