User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Aus der Astrologischen oder aus der Astronomischen wie z.B. HIP 13044b.
In welcher Sprache willst du das wissen?
Hallo Rudixxx & Frager
Es waren die Astronomen verschiedener Länder und Epochen, welche die Namen der Sterne vergeben haben.
Babylonisch, Ägyptisch, Aramäisch, Chinesisch, Griechisch, Lateinisch, Englisch, Deutsch, Aztekisch, Maya und noch ein ganzes Rudel anderer.
Die Astrologen haben das nur zu einem frühen Zeitpunkt übernommen und sind auf der Aberglauben Stufe stehengeblieben.
Aber vermutlich wird das wieder keine Sau interessieren.
Was um Gottes willen passt Dir denn nicht?
Zu ausländisch?
Die Namen sind wirklich alt, also tippe ich auf die Griechen oder die Araber, da damals die Germanen noch auf den Bäumen hockten.
Während Pythagoras sich bereits Gedanken machte, die bis heute Mathematikschüler anstrengend finden.
Gehört zum Abiwissen.
Wie von Rentier schon beschrieben. Z.B.
  • Plejaden = "Siebengottheit" (Sumerer)
  • Aldebaran = "Der (den Plejaden) Folgende" (Arabisch)
  • Perseus = Sohn des Zeus (Griechisch)

Und da es die Seidenstraße seit ca. 2500 gibt und mit dem Handel auch kulturellen Austausch, wird es, wie ebenfalls von Rentier erwähnt auch Namen geben, die aus dem Chinesischen oder Indischen stammen.
Die Himmelsscheibe von Nebra ist ca. 4000 Jahre alt und stammt von den Kelten, also könnten auch von da der eine oder andere Sternen-Name kommen.
Die übrigen von Rentier genannten Sprachen sind ebenfalls gute Kandidaten. Aramäisch z.B. war im westlichen Teil der Seidenstraße eine verbreitete Handelssprache.

Pythagoras ist dann aber doch eher ein Zahlenmystiker gewesen und ein Anführer einer wohl recht gewalttätigen Sekte, die sich eher in Rhetorik als in Mathematik geübt hat. In Mathematiker-Kreisen geht man davon aus, dass der nach ihm benannte Satz, in Wirklichkeit wohl eher nicht von ihm stammt. Immerhin muss man ihm zu Gute halten, dass er für die Gleichberechtigung von Frauen eingetreten ist. Im Griechenland der damaligen Zeit eher ungewöhnlich.

Leute wie Heraklit, Sokrates, Epikur, Aristoteles und Thales würde ich aber mit Freuden als bedeutende griechische Philosophen und teilweise auch Mathematiker gelten lassen.
Hey, wenn Du einen neuen entdeckst, dann darfst Du ihm einen Namen geben..!