User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Autobahn, 100 km-Limit. Alle fahren aber nur 80 km/h wg. Stau. Darf ich auf der Verzögerungsspur zur Ausfahrt mit 100 km/h vorbeifahren?

Oder gilt das als unerlaubtes Rechtsüberholen?
Frage Nummer 92776
Antworten (27)
Ich sag´ mal nichts dazu.
Glück auf!
Korrektur: in diesem Fall natürlich Glück ab!
Ich fahre doch nicht schneller als die erlaubten 100!!! Wenn alle mit 20 km/h schleichen und die Ausfahrt hat ein Limit von 60 km/h: dann müßte ich auch mit 20 km/h schleichen, trotz freier Spur????
Du fährst wahrscheinlich zumindest genau so lange Auto wie unsereins, deswegen enthalte ich mich der Antwort.
Glück auf!
Ok, dann werde ich es so halten wie bisher!
Lieber Amos, du darfst, wenn du auf dem Verzögerungsstreifen bist, an dem Stau vorbeifahren. Es gibt auch keine Geschwindigkeitsbeschränkung, außer der, die für dieses Autobahnstück gilt. Aber du musst besondere Sorgfalt walten lassen, weil du jederzeit damit rechnen musst, in dieser Situation, dass einer aus dem Stau doch noch abfahren will. Sollte es da zu einem Unfall kommen, und du wärst da mit 100 km/h gefahren, könnte es zu einer Teilschuld kommen.
bh, dass Amos das nicht bekannt ist, halte ich für ein Gerücht.
MfG primusinterpares
Das klingt doch vernünftig, geht doch! Danke! Hatte heute früh nämlich die Situation. Und war mir nicht völlig sicher ...
Ja, ja.
Was ist denn eine Verzögerungsspur? Die Abbiegespur rund 300m vor der Ausfahrt oder meinst Du den Standstreifen?
Die Fahrspur rechts der Fahrbahn, um in die Ausfahrt zu gelangen. NICHT der Standstreifen.
Du darfst Amos, du bist allerdings dafür verantwortlich, dass nix passiert. Das heisst du musst besonders vorsichtig sein. Rechne immer damit, dass irgend so ein Idiot ohne Blinker und ohne in den rechten Spiegel zu gucken, einfach ausschert und auch rausfahren will. Wenn es dann scheppert, richtet sich die Verteilung der Schuldfrage auch nach der von dir gefahrenen Geschwindigkeit. Ich würde den Unterschied zwischen den Geschwindigkeiten bei maximal 20 km/h als halbwegs sicher sehen.
Ach noch ein Tipp, ob du rechts vorbeifahren darfst, erkennst du auch an den breiteren weissen Markierungsstrichen. Wenn diese Striche noch normal breit sind, darfst du nicht. Diese breiten Striche sind auch oft da, wo sich eine Autobahn in zwei Richtungen aufteilt. Aber gerade da erlebt man oft die gefährlichsten Manöver von plötzlichen Entscheidungen mancher Autofahrer.
Absolut richtig bisher: Du darfst auf der Verzögerungs- oder auch Ausfahrtspur rechts schneller als links fahren, ebenso ist es erlaubt, als Einfahrender auf der Beschleunigungsspur rechts an einem Fzg. vorbei und dann vor diesem auf die BAB einzufahren.
Ein- und Ausfahrtspuren sind eigene Strecken, deshalb gilt hier auch nicht automatisch das vorherige Tempolimit, es sei denn, es ist angeordnet. Wer unachtsam die Spur wechselt und dadurch einen Unfall verursacht, ist übrigens zu 100% Schuld.
Amos, wenn im Pott 80 km/h als Stau angesehen werden, solltest Du mich mal besuchen. Bei uns im Stadtzentrum, also einem Gebiet ähnlich des Ruhrgebiets, kommst Du auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 8 km/h.
@ netter Fahrer. Es gibt aber auch noch den § 1 der StVO. Und den §7 Abs. 2a StVO: Wenn auf der Fahrbahn für eine Richtung eine Fahrzeugschlange auf dem jeweils linken Fahrstreifen steht oder langsam fährt, dürfen Fahrzeuge diese mit geringfügig höherer Geschwindigkeit und mit äusserster Vorsicht rechts überholen.
Nun ist die Ausfahrt aber eine eigene Strasse, also nicht eine Fahrbahn für den Geradeausverkehr. Also kein Überholen. Aber wenn da jemand mit 100 km/h an z.b. mit 20 km/h fahrendem Verkehr vorbeifährt, der handelt fahrlässig und bekommt eine Teilschuld zugesprochen.
Genau, elfi, deshalb schrieb ich von der besonderen Sorgfaltspflicht desjenigen, der - ich schreibe mal zu schnell - an dem Stau vorbeifährt. Denn: Zitat aus einem Urteil aus 2006: "Der Vorbeifahrende darf nicht darauf vertrauen, dass der rechte Fahrstreifen frei bleibt, sondern muss stets mit einem Fahrstreifenwechsel eines Teilnehmers.... rechnen."
Deshalb bin ich nicht der Meinung von netter_fahrer. Aber G.s.D. ist das ja ein freies Land. Und ganz sicher führen auch nur geringe Abweichungen von ergangenen Urteilen zu einem völlig anderen Ergebnis.
Netter Fahrer, Deine Aussage ist nur für den Beschleunigungsstreifen korrekt. Ob es auch beim Verzögerungsstreifen erlaubt ist rechts zu überholen ist zumindest strittig.
Beim Beschleunigungsstreifen ist es eher unwahrscheinlich, dass ein Fahrzeug auf deine Spur wechselt. Beim Verzögerungsstreifen kann es durchaus passieren, dass sich ein Fahrer sehr spät doch entschließt abzufahren und auf deine Spur wechselt.
Zitat: "Das gilt jedoch nach S 2 der Bestimmung nicht für Verzögerungsstreifen (Ausfahrstreifen). Danach dürfte auf ihnen ... anders als auf Einfahrstreifen, der durchgehende Verkehr grundsätzlich ... nicht überholt werden"
Da schau her, wieder was gelernt. Danke!
Gut, ich hatte auch eher den Ausfahrtstreifen im Sinn, der auf eine abgehende, andere Autobahn führt, hier etwa von der A 61 auf die A63. Da ist das erlaubt und möglich.
Die STVO ist da eigentlich eindeutig:
§ 7a: (3) Auf Ausfädelungsstreifen darf nicht schneller gefahren werden als auf den durchgehenden Fahrstreifen. Stockt oder steht der Verkehr auf den durchgehenden Fahrstreifen, darf auf dem Ausfädelungsstreifen mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht überholt werden.
@Hoppelbaer: Vielen Dank. Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung :-) Hier noch ein interessanter Link:
Stellt sich hier wirklich jemand die Frage, ob er eine Strecke von ca 300 Metern mit beispielsweise 20 km/h schneller auf der Verzögerungsspur vorbeifahren darf? Abgesehen von der Sinnlosigkeit dieser Frage bei Berechnung von Strecke und Geschwindigkeit, erwarte ich von einem Führerscheininhaber, das er sich diese Frage aufgrund seiner Fahrausbildung selber beantworten kann.
Im Zweifel sollte man dann lieber etwas rücksichtsvoller fahren.
Neulich bin ich mit 230 km/h rechts vorbeigezogen. Das war dann wohl nicht korrekt,oder?
Das war voll korregt, Alder!
Bin ich krass!?
Voll grass, Alder!
Voll Gras darf man nicht Auto fahren. Da greift das Betäubungsmittelgesetz.