User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bakterien im Körper sorgen für Schutzfunktionen. Welche davon sind uns bekannt und wofür dienen sie?

Frage Nummer 3762
Antworten (4)
Das humane Wesen trägt Schutzfunktionen und Bakterien im Körper leisten förderliche Hilfe. Dessen ungeachtet vermögen Bazillen Infektionen auslösen. Entzündungen von Körperteilen können Nachläufer von verschleppten Bakterien sein. Im Darm unterstützen Bakterien die Darmflora. Folgendermaßen wird die Verdauung gefördert und eine heilkräftige Darmflora sorgt für Unterstützung.
Nicht alle Bakterien im Körper sind schädlich. Bei Infektionen können Bakterien weitergehende Infekte auslösen. Frühzeitiges Vorsprechen in der Arztpraxis sorgt sicherlich vor, sodass Bakterien überschaubar bleiben und sich nicht unnötig verbreiten. Hier gibt es auch interessantes über dieses Thema: http://www.planet-wissen.de/natur_technik/mikroorganismen/bakterien was_sind_bakterien.jsp.
Tatsächlich leben in und auf dem Menschen ca. 10^14 Bakterien, damit kommen auf jede menschliche Zelle 10 Bakterien.
Sie schützen Haut und Gastrointestinaltrakt vor Besiedlung mit schädlichen Mirkoorganismen, helfen bei der Verdauung (Spaltung von Gallensäuren), bilden Vitamine (Vit K) und stimulieren die Immunabwehr.
Bakterienvermehrung resultiert durch Zweiteilung. Mehr als 6.000 Bakterienarten existieren in der Luft, im Wasser, bei Mensch, Tier und Pflanze. Bazillen reichen von der Stäbchenform bis zur Spiralform. Auch die Kugel- oder Kommaform kommt vor. Ich empfehle auch die nachfolgende Seite. http://www.johanneum-herborn.de/infekt/bakterien.htm. Diese gibt weitere Informationen über Bakterien im Körper.