User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bei meiner Tochter wurde eine Allergie festgestellt. Gibt es spezielle Waschmittel für Allergiker?

Frage Nummer 8340
Antworten (7)
Gibt es. Aber nicht jeder Allergiker benötigt diese. Sie sollten vielleicht dazuschreiben, welche Allergie ihre Tochter hat.
Ja, die gibt es, gibt es aber natürlich nicht überall zu kaufen und sind auch sehr oft BIO und daher natürlich eben auch teurer, als die normalen. Geben muss es die, weil Allergiker ohne diese natürlich nicht die Möglichkeit hätten, überhaupt Gewaschnenes zu tragen.
Schau mal hier, da findest du einige Informationen zu dem Thema: http://www.allergie-waschmittel.de/waschmittel-allergiker.htm Ich hab selbst ein Kind mit einer Allergie und probiere gerade ein neues Waschmittel aus. Ein guter Hinweis ist immer wenn es von Öko-Test für gut befunden wurde, denke ich.
Du könntest es mit indischen Waschnüssen versuchen, die bekommst du in vielen Bioläden, oder du bestellst sie dir übers Internet. Damit kannst du ganz ohne Chemie waschen, stark verschmutzte Kleidung solltest du aber vorher ein wenig einweichen, damit sie richtig sauber wird.
Kernseife (gerrieben, als Flocken) Grüne Seife
Hallo, es kommt natürlich wirklich darauf an, wogegen jemand allergisch ist. Oft ist es ja z.B. eine Reaktion auf bestimmte Parfümstoffe oder gegen irgendwelche Konservierungsmittel. Einen Tipp habe ich: In Guntersblum gibt es eine kleine Seifenmanufaktur, die auch Seife nach Wunsch herstellt, also wirklich nur mit dem, was man auch drinhaben will. Ich weiss nicht, ob ich den Link hier einstellen darf, aber googlen Sie doch einfach mal "Guntersblum kleiner Luxus". Nee, keine Angst: Die sind nicht teuer, aber der Begriff kommt im Namen vor. Die sind auch noch am bauen, aber produzieren schon nebenbei. (Ist ein Biologe und seine Frau).
Hallo,

ich reagiere z. B. auf bestimmte Parfumzusätze gerne mal, da hilft dann Sensitiv-Waschmittel, das ist frei von solchen Zusätzen. Wenn gar nichts geht, gehen wohl nur noch Waschnüsse. Aber vielleicht sollten Sie den Arzt fragen, der die Allergie festgestellt hat.