User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bei mir ist ein neuer Bodenstaubsauger fällig - kann mir einer einen Rat geben, ob ich mir lieber einer mit Beutel oder einen beutellosen kaufen soll?!?

Frage Nummer 13440
Antworten (10)
Hm, ich habe mich vor kurzem für einen mit Beutel entschieden, weil man mir das (wie ich finde, gute) Argument vortrug, dass der Beutellose ja entleert werden müsse und das kann eine ziemliche Sauerei werden (das Zeug fliegt ja haltlos in dem Gerät herum). In nem BEutel soll die Entsorgung der Flusen und Krümel einfach hygienischer und unkomplizierter sein.
Also ich kann nicht generell dazu raten, aber ich habe einen Bosch Roxx'x und den würde ich sehr empfehlen. Leider kostet sowas aber deutlich über 200 EURO. Dafür hast du das Problem mit den teuren Beuteln nicht mehr:-)
@sininen. Da hast du sicherlich recht, mit der Sauerei. Es staubt schon, wenn man den Behälter entleert, aber ich mache das draussen über der Abfalltonne, und da hält sich der Dreck in Grenzen.
Ich würde zum einem beutellosen Staubsauger raten. Wir haben seit Jahren einen und siend absolut zufrieden damit. Zwar ist das Leeren des Behälters eine staubige Angelegenheit - logisch irgendwie. Aber mir ist das immer noch lieber als der lästige Kauf neuer Beutel. Außerdem vermeidet man damit wenigstens ein bisschen Müll.
Seit ich einen beutellosen Staubsauger habe, spare ich richtig viel Geld, weil ich keine horent teuren Staubsaugerbeutel mehr kaufen muß. Allerdings ist es wichtig bei den Beutellosen, dass man einen guten Sauger kauft. Meiner ist von Dyson, die sind nicht preiswert, aber es macht sich schnell bezahlt!
kauf dir lieber einen mit beutel. es gibt inzwischen sehr gute staubsaugerbeutel die gar nicht mehr so teuer sind. bei einem beutellosen staubsauger sind die filter meistens nicht so gut und wenn du die auswechseln musst ist das sehr teueer. lohnt sich also meistens nicht.
Wir haben auch einen Dyson, das Ausleeren ist für Asthmatiker die Hölle (deshalb mach ich das auch fast immer), egal ob drinnen oder draussen. Die Saugkraft ist aber (wenn leer) genial. Allerdings werde ich ihn noch oft leeren müssen, bis sich der Kaufpreis rentiert hat.
Beutellose (Billig-) Sauger sind laut und klingen schaurig. Besser mal Probesaugen.
Wenn man industrielle Abluft auf niedrige Reststaubgehalte reinigen möchte oder muss, dann verwendet man grundsätzlich Gewebefilter. Die Staubsauger mit Beutel entsprechen Gewebefiltern.
Beutellose Staubsauger funktionieren nach den Zyklonprinzip (Fliehkraftprinzip). Diese werden in der Industrie lediglich zur Vorreinigung von Abluft eingesetzt.
Insbesondere wenn Sie Allergikerin sind, sollten Sie einen Staubsauger mit Beutel nehmen, auch wenn die Werbung teilweise Gegenteiliges posaunt.
@KHDecker: Mal davon abgesehen, dass die Frage schon alt ist: Gute Beutellose haben afaik einen HEPA-Filter nachgeschalten.