User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bei mir wächst nach der Haarentfernung Brusthaar immer schnell wieder nach. Habt Ihr einen Tipp für längerfristige Entfernung?

Frage Nummer 19863
Antworten (7)
gerade habe ich 1000 € für ein Brusthaartoupet ausgegeben, das war nötig um im hiesigen "Steinzeitclub" aufgenommen zu werden, dann eine solche Frage ?!
Lass wachsen und strick dann 'nen Pulli raus.
Sugaring - fast schmerzlos und langanhaltend. Und wenn man Halawa selbst macht ( Rezepte im Internet ) ist es auch noch unschlagbar günstig !
Rasierst du deine Brusthaare oder entfernst du sie mit Wachsstreifen? Beim Rasieren ist es völlig normal, dass sie spätestens nach 2 Tagen wieder durchstoppeln. Mit Wachs oder einem Epiliergerät hast du mindestens 10 Tage Ruhe - dafür schmerzt es aber auch mehr ;-)
Wenn es Dich so sehr stört, dann lass sie doch dauerhaft entfernen. Das geht mit einem speziellen Laserverfahren, das die Haarwurzeln zerstört. Dafür sind in der Regel mehrere Sitzungen nötig, allerdings hast Du dann auch Deine Ruhe. Sonst bieten sich alternativ und preiswerter noch Epillierer oder Kaltwachsstreifen an.
Schmerzfrei? Dann bleibt nur Rasieren. Und das vermutlich täglich. Sonst gibt es noch Wachs und Epilieren. Wachs ist noch zu ertragen, Epilieren auf der Brust dürfte kaum auszuhalten sein. Es bleibt noch die Zuckervariante. Wie genau das funktioniert, weiß ich nicht, wirkt aber. Das machen Kosmetikstudios und die behandeln auch Männer.
Da gibt es so Laserbehandlungen, die taugen ordentlich was...da würde ich mich mal drüber informieren.