User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bei welcher Geldanlage bekomme ich gute Zinsen - aber möglichst ohne Risiko?

Ich habe etwas Geld übrig, das ich gerne für einige Zeit investieren möchte. Dabei möchte ich natürlich keine Verluste machen, hätte aber dennoch gerne gute Zinsen. Würde mich über Tipps sehr freuen.
Frage Nummer 3712
Antworten (7)
Da bleibt nur das Spoarbuch mit Niedrigzins - oder das Festgeldkonto.
Kleines Risiko (durchaus vorhanden, z. B durch Abwertung bei Währungsreform), kleiner Zins.
Großer Zins - großes Risiko
Ich würde Sachwerte bevorzugen: Gold jetzt (zinslos,aber mit Wertsteigerung garantiert), Aktien später (bei Tiefstand der Börse).
Wirklich gute Zinsen gibt es leider nur dann, wenn man auch bereit ist, dafür ein erhöhtes Risiko in Kauf zu nehmen, ansonsten muss man sich eben mit einem geringeren Gewinn begnügen. Ich würde dann am ehesten zu Festgeld raten.
Festgeld ist aber leider erst ab einem bestimmten Betrag möglich, der eher hoch angesiedelt ist. Darunter kann man höchstens ein Tagesgeldkonto eröffnen, wobei man allerdings nicht unbedingt gute Zinsen erwarten darf.
Bundesschatzbriefe bieten eigentlich recht gute Zinsen, wenn man bedenkt, dass man da jederzeit an sein Geld kommt oder bei größeren Anlagesummen zumindest an einen Teil davon. Außerdem kann man hier auch verhältnismäßig geringe Beträge investieren.
Ich investiere momentan in Privatkredite. Ist trotz vieler Bedenken nicht so risikoreich, wie anfangs von mir angenommen. Wichtig ist das man eine Streuung seines eingesetzten Kapitals vornimmt. So kann man auch bei Ausfällen eine seriöse und akzeptable Rendite von 6-8% erzielen. Eventuelle Ausfälle sind dabei schon mit eingerechnet. Eine Ausfall der Kreditrückzahlung ist natürlich immer möglich,allerdings eher selten in nur etwa 3% aller Fälle. Um dieses Risiko minimal zu halten,sollte eine Restschuldversicherung auf Seiten des Kreditnehmers vorhanden sein. Ich bevorzuge diese Form der Geldanlage,da sie mehr bietet als Tages- bzw. Festgeldkonten und in der Regel mehr Sicherheit und Planbarkeit als mit Aktien und Fonds. Ausführliche Informationen gibt es hier : : http://goo.gl/HcUXJQ
Stammt eine Luxusuhr von einem namhaften Hersteller und ist somit durch solide und akkurate Verarbeitung gekennzeichnet, eignet sie sich durchaus auch als Kapitalanlage, da sie dann automatisch im Laufe der Zeit an Wert gewinnt.

Besonders Uhren aus Manufakturen, wie Rolex, Breitling, Hublot, Lange & Söhne oder Omega steigen im Wert. Wer sich auf die Produkte etablierter Hersteller verlässt, die in der Welt der Uhren eine besondere Wertstellung innehaben, besitzt exzellente Chancen sein Geld wertsteigernd anzulegen. Keine wahnwitzigen Provisionszahlungen wie bei vielen anderen Investments und ein vergleichbar minimales Risiko,sind weitere Vorteile dieser edlen Statussymbole.Und zugegeben,eine Rolex wirkt doch erheblich mehr "sexy" im Alltag,als ein langweiliger Rentenfond bei der Hausbank.
Eine Auswahl von erlesenen Modellen mit hervorragendem Potential werden Ihnen hier angeboten:
http://goo.gl/64Jfap
Fein, das haben wir Alle wissen wollen!
Hau einfach ab und lass uns dumm und arm sterben!