User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bei welcher Temperatur liegt eingentlich der Gefrierpunkt von Wodka? Wir hatten letztens eine Flasche im Eisfach und der Inhalt war richtig zähflüssig. Ist das normal?

Frage Nummer 15144
Antworten (7)
reiner Alkohol gefriert bekanntlich nicht - aber die 60% Wasser oder besser das Gemisch im Schnaps gelieren.
Soweit ich weiß, gefriert reiner Alkohol bei -115 Grad. Der Alkoholgehalt bei Wodka liegt bei 40-65 %, der Rest ist Wasser. Somit friert der Wodka dann zwangsläufig vor -115 Grad ein. Allerdings dürfte eine normale Tiefkühltruhe dafür nicht ausreichen. Hier werden wohl lediglich Wassereiskristalle entstehen, die dann den Wodka so zähflüssig machen.
Da musst du deine Gefrietruhe aber extrem hochdrehen ;-) Wenn man bedenkt, dass reiner Alkohol bei etwa -115 Grad Celsius gefriert. Wodka ist eine Mischung auch Wasser und Alkohol und die Temperatur deiner Kühltruhe wird allenfalls dafür ausreichen, dass sich Wassereis-Kristalle bilden.
Wodka friert erst bei ungefähr Minus 24 Grad. In der Tiefkühltruhe sind meistens um die Minus 18 Grad. Es ist also normal, dass der Wodka zähflüssig wird, wenn du ihn im Eisfach hast. Dort ist es nicht kalt genug, dass er ganz gefrieren kann, aber zähflüssig wird er schon.
Muß mich korrigieren - reiner Allohol friert bei brrh... -114, Wasser bei 0 Grad C. Also eine gemischabhängige Rechenaufgabe.
@TKKG: Bin zufällig hier erneut drauf gestossen - es wurde mir aber nur die Frage und meine Antwort 1 angezeigt, nicht die anderen Antworten. Deshalb die verspätete und überflüssige - Korrektur.
Wenn man die Gefirertruhe geschickt einsetzt, kann man das Wasser so gemächlich auskristallieren und den reinen (okay, reineren) Alkohol abschütten. Das kann man sicher mehrfach wiederholen und so immer reineren Alkohol erzeugen. Prost!