User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bekommen wir noch Rente in 40 Jahren? Welche private Vorsorge ist zu empfehlen? Ich blicke da nicht mehr durch.

Frage Nummer 26960
Antworten (7)
Nein - wahrscheinlich ein Grundversorgung
Schwer in Kürze zu beantworten.
Verständlich. Zwei Regeln: 1. Nie alle Eier in einen Korb 2. Sachwert schlägt Geldwert

Und: Selbst schlau machen im Internet, nicht auf Berater hören. Die wollen nur Dein Bestes...
Sorry, aber den Durchblick zu behalten, ist relativ einfach, da die Entwicklung der Renten schon seit etlichen Jahren unverändert schlecht ist. (Ich errinnere nur: Norbert Blüm " Die Renten sind ...")
Selbstverständlich werden alle Einzahler später Rente erhalten. Die Frage ist nur, in welchem Lebensalter, wieviel (besser wiewenig) wird es sein und ob der Bezug in 40 Jahren noch Rente genannt wird.
Private Vorsorge ist dringend angesagt. Am besten so früh, wie irgend möglich einsteigen, da der Zinseszins den Effekt bringt.
Welche Form der Vorsorge passt, kann nicht pauschal beantwortet werden, eine UNABHÄNGIGE Finanzberatung macht hier Sinn.
Ob die Renten noch sicher sind, hängt davon ab, ob die Politiker endlich kapieren, dass sie nicht die Versicherungswirtschaft, sondern besser die Bürger unterstützen sollen. Aber die sicherste Vorsorge ist jetz wie später: Wohneigentum. Das kann dir keiner wegnehmen und du sparst Mietkosten.
Man muss davon ausgehen, dass es in 40 Jahren das aktuelle Rentensystem nicht mehr gibt. Alternativen gibt es sehr viele, auch Krankenkassen beraten dazu. Riester ist nur eine Variante, wird aber vom Staat, je nach Einlage, lohnenswert bezuschusst. Es lohnt sich, verschiedene Angebote gezielt für das eigene Einkommen erstellen zu lassen.
Wenn das irgend jemand sicher voraussagen könnte, dann bekäme er sicherlich einen Orden. Es ist sehr, sehr schwer einzuschätzen, wie sich diese Dinge entwickeln werden. Deshalb sollte man unbedingt zusätzlich vorsorgen. Momentan würde ich zum Kauf einer Immobilie raten, damit im Alter die Miete wegfällt und mehr zu leben bleibt.
Einige nennen es schon und bin auch der Meinung, dass es Sachwerte sein sollen.
Ich, 28J, werde mit Sicherheit keine Rente mehr bekommen und davon bin ich überzeugt. Als private Vorsorge nutze ich mein Geschäft...Rohstoffe.
Ein täglich verfügbares Rohstoffdepot in der Schweiz mit Gold, Silber, Platin und Palladium. Bei Auszahlung komplett steuerfrei und ordentlicher Wertzuwachs.
Wenn man die Inflation, die reale Inflation, dazu zählt, dann spart man sich in fast allen zugänglichen Produkten (LV, Bausparer, Riester, Rentenversicherung) pleite.
Für Infos stehe ich zur Verfügung.
Gruß,
AC
Ich glaube auch nicht, dass wir noch ausreichend Rente vom Staat bekommen und wenn das Renteneintrittsalter immer weiter angehoben wird, wird es erstmal schwer das Rentenalter überhaupt zu erreichen. ;-)

Lies doch mal ein wenig bei Stiftung Warentest. Da kannste ganz gut rauslesen, welche Versicherung bzw. welche Altersvorsorgeprodukt derzeit ganz gut ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!