User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Benötigt ein Garagentor Pflege oder reicht es ab und zu drüberzuputzen und zu ölen?

Frage Nummer 4673
Antworten (5)
Um Gottes Willen!! Nein, das reicht nun wirklich nicht! Sie vergessen, dass ein Gartentor regelmässig gepudert werden muss. Auch sollte Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden!
Falls es sich um ein metallenes und lackiertes Garagenschwingtor handelt: Eine zweite Lackschicht bei neuen Toren oder eine Wachspflege wie beim Autolack kann nicht schaden, im Gegenteil. Die unvermeidliche Auskreidung durch UV-Strahlung wird so verzögert. Auf (Montage-) Kratzer achten, sorgfältig ausbessern, sonst droht zusätzlich Rost. Eklige Schließgeräusche verhindet man übrigens mit Kunstoffplatten auf der Innenseite.
Im Prinzip sollte es reichen, wenn man es immer mal wieder putzt und es einölt. Manchmal müssen auch noch die Federn nachgespant werden, weil es plötzlich total schwer zu öffnen ist. Metalltore und Garagentore aus Holz kann man ab und zu streichen, damit sie gepflegt aussehen.
Ob dein Tor Pflege benötigt, hängt sicher auch von der Art des Garagentores ab. Ein normales Tor ist sicher damit zufrieden regelmäßig geputzt und geölt zu werden. Ein elektisches Tor braucht sicher noch etwas mehr Pflege. Da musst du auch noch regelmäßig die Schaniere prüfen und auch die Elektrik und so weiter.
Das kommt ganz darauf an, aus welchem Material das Garagentor besteht. Kunststofftore müssen regelmäßig mit einem Spezialreiniger gereinigt und gepflegt werden, Holztore sollten von Zeit zu Zeit nachgestrichen oder lasiert werden. GAragentore aus Metall sind am Pflegeleichtesten, ab und zu einfach grundreinigen wie Du schon sagtest.