User Image User
User Image User

Noch Fragen?

besser historische oder "normale" Münze kaufen?

Ich möchte gerne etwas Geld in Gold- oder Silbermünzen anlegen.
Jetzt habe ich mich mal beim Münzhändler umgeschaut: Es gibt da ja jede Menge historische Münzen, die z.T. auch recht alt sind. Ist es besser, so eine historische Münze zu kaufen oder eine "normale" Gold- oder Silbermünze wie z.B. den Krügerrand? Kann man bei den historischen Münzen evtl. mit der Zeit vom steigenden Sammlerwert profitieren?
Frage Nummer 70176
Antworten (6)
Mit Krügerrand, Wiener Philharmoniker, Gold Eagle und Australian Nugget kannst du nicht viel falsch machen.
Sammlermünzen bieten meines Erachtens keine Wertsteigerung.
Münzen, als Hobby klasse, aber als Wertanlage – oh wehhh !!!
Erst mal zahlst Du Mehrwertsteuer, klong die sind schon mal weg, dann wo willst Du sie aufbewahren? Zu Hause, schon wieder oh wehhh. im Dopot, kostet schon wieder!!!
Der Wert von Edelmetall geht zwar nie ganz kaputt, ist aber eine riesige Spekulation und Du bekommst keine Zinsen.
Leg Dein Geld als Sicherheitsfanatiker aufs Sparbuch, da wird es bei eine echten Inflation von ca. 4% auch immer weniger.
Bis 100 000 Euro kann Dir da am wenigsten passieren, hättest Du mehr wie 100 000 Euro hättest Du diese Frage wahrscheinlich gar nicht gestellt.
Und was soll die Werbung für diesen Münzhändler hier ?
Mehrwertsteuer bei Münzen? Käse! Münzen sind - im Gegensatz zu Medaillen - gesetzliche Zahlungsmittel.
Medaillen eignen sich NICHT als Wertanlage, bei Münzen kommt es auf Deinen persönlichen Geschmack an. Bei historischen Münzen ist die Chance auf eine Wertsteigerung mangels Angebot (es gibt nur wenige) durchaus gegeben. Aber das kann auch mal nach hinten losgehen. Die Porzellan-notgeld-Sammlung meines Vaters war in den Sechzigern viel wert, aber nach dem Mauerfall haben die Ossis ihre Sammlungen ebenfalls auf den Markt geworfen und plötzlich war der Markt mit Porzellanmünzen überflutet. jetzt bekommst Du sie bei iehbei für'n Appel un'n Ei...
Münzen sind tolle historische Dokumente. Ich sammle bspw. Römische Imperatorenprägungen seit ca. 1990. Wertsteigerungen von bis zu 400% kann es auf einige Stücke schon geben, doch die sind Auktionsabhängig. Da muss man sich echt auskennen und darf nur vorzüglichste Qualität kaufen. Das ist heute schon zu teuer. Mit modernen 999.9%Goldmünzen liegt man schon weit sicherer, doch ich mag Gold-Invest nicht... Gold zerstört die Umwelt und schafft Armut in der Welt.