User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Betruf beim Autokauf

ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss...
Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann...
In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Frage Nummer 3000135015
Antworten (9)
Bei einen Verkauf von privat an privat gilt, gekauft wie gesehen, da gibt es keine Gewährleistung. Man kann dem Verkäufer nicht unterstellen, dass er gewusst haben muss, dass die Servolenkung nach einen Monat ausfällt. Ich als Verkäufer könnte das jedenfalls nicht, da hilft auch keine Anzeige. Pech gehabt.
Nachtrag, das Problem ist nicht der Verkäufer, sondern die Werkstatt, die das nicht reparieren konnte. Damit würde ich zum Rechtsanwalt gehen.
Einerseits ganz einfach: Du hast gekauft "wie gesehen", also ohne Sicherheit, fertig. Alles ist DEIN Problem. Ausnahme: wenn es eine Art Gebrauchtwagengarantie gibt, dann sieht es ein wenig anders aus. Dann mal den Anwalt fragen. Andererseits: Hast Du ganz viele Informationen zu den einzelnen Schäden von den Reparaturen? Also nicht "einfach nur repariert"? Bestätigung vom Schaden? Vielleicht noch defekte Teile? Dann könnte man eventuell auch nochmal an den Verkäufer herantreten. Aber spätestens wenn Du selber was machst: dann ist gar nichts zu machen. Du sagst es selber: VERMUTLICH hat er ein kaputte Auto verkauft und jemand gefunden, der es kauft. Pech für Dich. Leider.
Ich nehme an, der Verkäufer hat keine Garantie angeboten? Händler sind keine KfZ-Mechatroniker. Privatpersonen kennen sich in der Regel noch weniger mit Autos aus. Daher wird es wahrscheinlich schwer eine Verantwortung nachzuweisen. Je älter das Auto, so weniger wird sich das lohnen und umso schlechter sind meist die Chancen. Denn Verschleiß ist ganz normal und auch von Laien nachzuvollziehen.

Wenn du selbst aber gut über Autos Bescheid weißt, dann schau beim nächsten Mal doch einfach VOR dem Kauf ins Auto. Um unnötige Fahrten und Zeit zu sparen, bespreche das bei der Terminabsprache bereits vor der Besichtigung und Probefahrt am Telefon. Wenn der Verkäufer dies nicht wünscht, rufst du den nächsten an. Oder kauf halt gleich ein Auto mit Garantie. An Gebrauchtwagen mangelt es in Deutschland nun wirklich nicht.
Wirsing ...
Hallo! Auf der Suche nach Sex Dating? Suchen Sie mich auf dieser Seite - HIER KLICKEN
So ein Betrüfer, der dei bremeleleläge und den brememschlater an der betterie mit der kloben aufgetaucht hat
Hallo! Auf der Suche nach Sex Dating? Suchen Sie mich auf dieser Seite - HIER KLICKEN
Willst du ein Mädchen zum Sex treffen? Dann zu dir hier - cool-girls.online