User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bettkasten mit Stauraum - was kann man dort verstauen?

Die Wohnungen sind in den Innenstädten klein, deswegen muss jeder Stauraum in den Wohnungen genutzt werden. Wie nützlich ist ein Bettkasten mit Stauraum?
Frage Nummer 4057
Antworten (5)
Das kommt auf die persönlichen Vorlieben und das Alter an: Von schmutzigen Socken bis hin zu schmutzigen Heften ist so ein Kasten als Verwahranstalt ideal. Nutztiere würde ich dort aber nicht halten, da es nicht artgerecht wäre.
Ein Bettkasten mit Stauraum kann eine tolle Sache sein. Man sollte am besten Bettwäsche dort verstauen und keine anderen Dinge.
Ein Bettkasten mit Stauraum ist zunächst einmal eine tolle Sache, man kann hier die Stellfläche des Bettes - die ja in aller Regel sehr groß ist - mehrfach verwenden. Die Gefahr bei solchen eigentlich praktischen Verstecken ist, dass man sich Ecken für Müll schafft. Es häufen sich Plätze für Dinge, die man besser wegwerfen würde. Man sollte nur Dinge hier lagern, die mit dem Bett etwas zu tun haben - Decken zum Beispiel.
Ich würde im Bettkasten keine Bettwäsche o.ä. lagernd, weil es muffig werden kann. In meinem Bettkasten hebe ich daher nur Dinge auf, die ich ab und zu nur brauche und die nicht rumstehen sollen. Weihnachtsschmuck, Tannenbaumschmuck, Lichterketten, Dokumente und Papiere, die ich selten brauche, sowie Erinnerungsstücke aus früheren Zeiten (alte Fotoalben) etc. Sowas ist dort trocken und gut gelagert. In sofern ist ein Bettkasten schon nützlich. Bettwäsche würde ich immer erst gut lüften lassen. Aber das ist natürlich auch eher Geschmackssache.
Der Wohnraum in den Innenstädten ist letztlich sehr kostbar. Man muss jeden Quadratmeter sinnvoll nutzen. Es ist manchmal unglaublich, was man als Familie alles in einer Wohnung unterbringen muss. Ein Bettkasten mit Stauraum ist eine elegante Lösung - wenn man Dinge hineinpackt, die man oft wieder anfasst. Ansonsten ist das mit solchen Stauräumen eine Gefahr für Messis.