User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bin am überlegen, ob ich das Handynetz wechseln soll. Wie stabil ist das Netz von E-Plus UMTS?

Frage Nummer 41078
Antworten (4)
Ich habe sowohl einen T-Mobile wie auch einen Vodafone Vertrag und war vorher bei E-Plus. Grundsätzlich kann ich sagen es besteht nicht allzu viel Unterschied in der Netzabdeckung zwischen den beiden Anbietern. Bei uns hat sogar E-Plus ganz leicht die Nase vorne weil die Netzabdeckung von Vodafone in kleineren Ortschaften doch zu wünschen übrig lässt und ich des öfteren in solchen unterwegs bin. Grundsätzlich würde ich aber sagen, dass der größte Unterschied im Service steckt. Hier schneidet die Telekom am besten ab (Absolut keine Ahnung aber kundenfreundlich und schnell), danach E-Plus (kundenfreundlich, aber ebenfalls keine Ahnung und nicht allzu schnell) und mit weitem Abstand hinten Vodafone (Keine Ahnung, äußerst langsam und auf keinen Fall flexibel oder Kundenfreundlich). E-Plus ist also (von meiner Erfahrung her) durchaus einen Blick Wert.
An und für sich ist das Netz von E-Plus UMTS sehr gut ausgebaut, jedenfalls was die deutschen Ballungsgebiete angeht. Auf dem platten Land sieht es allerdings schon wieder ganz anders aus. Da sollte man lieber Abstand von E-Plus nehmen und auf das Telekom-Netz ausweichen, da es doch erheblich besser ausgerüstet ist.
Meinen Erfahrungen nach und was Freunde mir erzählt haben, ist das Handy Netz von E-Plus allgemein nicht das beste. Aber es kommt ganz darauf an wo Du wohnst, Ländlich oder eher Städtisch. In den meisten Großstätten ist E-Plus eigentlich so gut wie jeder
andere Anbieter.
Es gibt die Möglichkeit auf der E-Plus Homepage die Netzabdeckung zu überprüfen.
Dort gibst Du an wo Dein Wohnort liegt und die Seite verrät ob UMTS verfügbar ist
oder nicht.
Die Mobilfunk-Netze D1 und D2 haben einen technisch gleichen Standard und sind eigentlich in allen Regionen in gleicher Qualität vorhanden. Wegen der anderen technischen Struktur benötigt das E-Netz kleinere Funkzellen und mehr Sendemasten für den gleichen Radius der Netzabdeckung. Dadurch bedingt kann es in stark bebauten Gebieten durch störende Gebäude, Baukräne und andere Metallkonstruktionen eher zu Störungen oder Netzausfällen kommen. Im ländlichen Bereich könnten durch zu wenig vohandene Sendeantennen Netzausfälle auftreten. Derzeit sind die Netze D1 und D2 wegen ihrer besseren Qualität dem E-Netz noch überlegen.