User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bin Krankenschwester und möchte mich gerne auf Stellen in England bewerben. Gibt es da Unterschiede bei Anschreiben, Lebenslauf etc.?

Frage Nummer 46731
Antworten (12)
Hmmm - vielleicht solltest du das auf Englisch verfassen?
Ja, das ist anders. Du kannst bestimmt schon etwas Englisch und kennst den Ausdruck "job application" für "Bewerbung". Der Rest ist eigentlich einfach - schau mal.
Und denk dran: Auch unter Ärzten herrscht Linksverkehr...
Kann man denn in England nur als Linkshänder Arzt werden?
Nur wenn man im Kreisverkehr auch die richtige Ausfahrt findet ;-)
Ja, die Vita ist anders

Du solltest direkt mit der letzten Pos. beginnen und nicht wie in Deutschland üblich erstmal mit dem Schulabgang.

Ferner empfiehlt es sich in England nicht wie in Deutschland das zwei Spaltenmodell zu nehmen.

Besserr: Tabellarisch nach Absätzen (mit Trennlinien) sortiert nach den Absätzen

- Person
- Berufserfahrung
- Soft Skills
-...
Dieses amerikanische Modell, also dass man mit der letzten Position beginnt, ist inzwischen aber auch in Deutschland üblich.
Du bist Krankensschwester und weißt nicht, was Impfen kostet oder ob Harz auf der Haut giftig ist?
Ja, es gibt einige Unterschiede. Zum ersten solltest du in einer Bewerbung für England kein Foto anfügen, denn das ist dort nicht verbreitet. Zum anderen musst du darauf achten, dass die Informationen in Lebenslauf (Curriculum Vitae) sich von denen des Anschreibens (covering letter) unterscheiden. Das Anschreiben sollte keine Wiederholung des Lebenslaufes sein, sondern deine Stärken beschreiben und deutlich machen, warum du für die Position die Beste bist. Der Lebenslauf wird im Englischen chronologisch umgekehrt geschrieben, d.h. aktuellste Erfahrungen zuerst auflisten. Außerdem kannst du Dinge wie Grundschulzeit, Beruf der Eltern oder eigene Hobbies weglassen. Diese Dinge interessieren dort wirklich niemanden.
Die Bewerbungsunterlagen sind gleich wie in Deutschland,allerdings müssen alle Zeugnisse und Urkunden von einem zertifitierten Übersetzer begleubigt sein. Zudem werden einige Jahre Berufserfahrung erwartet, da die Krankenschwester in England höher gestellt ist, selbstständiger arbeitet und ein breiteres Aufgabenfeld abdeckt. Wichtig ist natürlich auch das Beherrschen der englischen Sprache, auch der Fachterminologie, da erste Bewerbungsgespräche telefonisch geführt werden.
Es gibt da keine wesentlichen Unterschiede, was das Anschreiben und dem Lebenslauf angeht. Beides sollte aber in Englischer Sprache geschrieben werden. Damit können Sie auch gleich beweisen, damit Sie der englischen Sprache mächtig sind. Sie müssten aber Ihr Bewerbungsanschreiben, den Lebenslauf sowie Ihre Arbeitszeugnisse beglaubigen lassen. Das kann entweder ein Dolmetscher machen oder aber ein Notar.
Da frag' ich mich doch: Ist martinne der deutschen Sprache mächtig? Als Nachweis kann der Kommentar wohl nicht dienen ....